• Dein Warenkorb enthält keine Artikel!

      Möglicherweise hast du noch keine Artikel in den Warenkorb gelegt oder deine Session ist in der Zwischenzeit abgelaufen.

      Bitte prüfe allenfalls, ob Cookies in deinem Browser zugelassen sind.

    Einfacher Einstieg in das Pokémon TCG

    Pokémon begeistert Spieler seit 1996 und gehört heute zu eine der wichtigsten Franchises des Publishers Nintendo. Nebst dem Videospiel erschienen seitdem auch das Sammelkartenspiel, unzählige Anime Serien sowie bereits über 23 Filme. Im heutigen Beitrag möchten wir euch gerne dem Sammelkartenspiel näherbringen.

    Meistens sammelt man entweder englische oder deutsche Karten und mischt diese nicht. Damit es kein Durcheinander gibt haben wir hier jeweils deutsche Karten in die Auswahl genommen. Alle Sets gibt oder gab es bei uns aber auch in Englisch, falls du dies bevorzugst.

    Einfacher Einstieg in das Pokémon TCG

    Pokémon TCG als Spieler

    Wenn du die Pokémon Karten zum Spielen brauchst, ist es dein Ziel, möglichst starke Karten zu besitzen, um dein Deck optimal zusammenstellen zu können.

    Aber um was geht es da überhaupt? Wie im Game, lassen Spieler des TCGs ihre Pokémon gegeneinander antreten mit dem Ziel, die gegnerischen Taschenmonster zu besiegen. Hast du alle Pokémon deines Gegners besiegt, oder hat er keine Karten mehr zum Nachziehen, oder konntest du alle Preiskarten in deine Hand aufnehmen, gewinnst du das Duell.

    Gespielt wird mit einem Deck aus 60 Karten. Darin sollten alle der folgenden drei Kartentypen verwendet werden: Pokémon, welche du brauchst, um die deines Gegners zu besiegen. Energiekarten, welche du für die Attacken deiner Pokémon brauchst. Trainerkarten, mit welchen du diverse Aktionen durchführen kannst, um deine Pokémon zu unterstützen.

    Eine Ausführliche Erklärung zu den Regeln und dem Spielablauf findest du hier über die offizielle Pokémon TCG Seite.

    Um in die Welt des Pokémon TCG einzusteigen eignen sich die Kampfdecks am besten. Hier ist ein fertiges Deck zusammengestellt, mit welchem du direkt loslegen kannst. Hast du etwas Erfahrung, kannst du dein Deck mit Boosterpacks erweitern oder komplett neu zusammenstellen. In jedem Booster Pack ist zudem ein Code dabei, mit welchem du auch einen Booster im Online Game bekommst.

    Pokémon TCG als Sammler

    Brauchst du die Pokémon Karten zum Sammeln, sind vor allem die wertvollen und seltenen Karten interessant. Diese kannst du zum Sammeln, Tauschen mit Freunden oder bei ganz seltenen Exemplaren sogar als Wertanlage verwenden. 

    Um an diese Karten zu kommen eignen sich vor allem Pin-Kollektionen, V-Kollektionen sowie die Tinboxen. Bei all denen ist sicher mindestens eine Sonderkarte und mehrere Booster Packs dabei. Es gibt auch sogenannte Promokarten, die nur in speziellen Sets zu finden sind. Die ganz seltenen Karten findest du aber nur mit Glück in einem Booster Pack. Ein reguläres Booster Pack enthält jeweils zehn zufällige Karten, bestehend aus sechs häufigen, drei nicht so häufigen und einer seltenen Karte. In jedem Booster Pack ist mindestens eine holografische Karte enthalten. Hast du mehr Geld zur Verfügung, kannst du dir direkt einen Display holen, in welchem sich normalerweise 36 Booster Packs befinden. Aufgrund der vielen Karten ist es wahrscheinlicher, eine sehr seltene Karte zu ergattern und die Displays sind günstiger, statt 36 einzelne Booster Packs zu kaufen.

    Schutz für deine Karten

    Damit deine Karten länger schön bleiben, gibt es diverse Möglichkeiten sie zu schützen.

    Für Spieler eignen sich vor allem die Sleeves, also Plastikhüllen in der Grösse einer Karte, mit welcher sich jede Karte einzeln einpacken und schützen lässt. So kannst du mit den Karten trotzdem noch spielen. In einer Packung Sleeves sind zwischen 60 und 100 Stück enthalten. Möchtest du die Karten nicht einzeln schützen, gibt es auch Deck Cases, Boxen in die 100 Karten passen, damit du dein Deck schützen und besser transportieren kannst.

    Für Sammler eignen sich vor allem die Ordner. Diese gibt es in diversen Grössen und Ausführungen. Unsere Ordner haben jeweils eine vorgegebene Anzahl an Sichtmappen. In eine Sichtmappe passen 9 resp. 18 Karten, wenn man sie nach vorne und hinten einlegt. Für einzelne sehr seltene und wertvolle Karten eignen sich die Toploader. Diese sind ähnlich wie die Sleeves, nur dicker um die Karte noch besser zu schützen.