Death Stranding - Collector's Edition

PlayStation 4 Death Stranding - Collector's Edition

Playstation 4

Kundenbewertungen

Filter: Alle | Nur dieses Produkt

Sortieren nach: Hilfreich | Neuste zuerst

62 Bewertungen aller PlayStation 4 Versionen von:
Death Stranding

Nicolas E. 02.07.2021 93%

On ne va pas y aller par quatre chemins; si vous aimez Call of Duty, Pro Evolution Soccer, ou Fortnight, passez votre chemin! Ce jeu est à des années lumières au-dessus de ce qui a été fait en terme de narration jusqu'à présent. Son histoire et son...

gespielt: 60 h beendet: Ja  

Marcel H. 11.02.2021 92%

noch kein Kommentar vorhanden...

gespielt: 70 h beendet: Ja  

Lorin D. 10.02.2021 100%

Für mich ein Spiel wie kein anderes. Man taucht ein in eine Welt, in der man sich ständig fragt, was man hier tut. Es fasziniert einem von Anfang bis zum Schluss der Story. Habe das Spiel sogar Platiniert, da es mir einfach so gut gefiel. Grafik,...

gespielt: 112 h beendet: Ja 50% hilfreich

Patrick S. 18.09.2020 93%

Ein typischer Kojima eine sehr Bizzare Welt mit sehr Bizzaren ''Bewohnern'' es erinnert ein bisschen an den ersten Final Fantasy Film mit den Phatomen. Ein interessantes Spielprinzip aber ich fand es zu keinem Zeitpunkt Langweilig. Man lief eine...

gespielt: 73 h beendet: Ja  

Marco M. 20.07.2020 95%

Das Ganze ist eigentlich ein Pack, Wander und Survival Simulator vermischt mit Horror und Sci-Fi Elementen, verpackt in einer, meiner Meinung nach, Koshjima-typischen, sehr interessanten, kreativen und mutigen Story. Das Game ist aber sicher nicht...

gespielt: 50 h beendet: Nein  

Björn F. 03.04.2020 91%

Pro & Contra: + überragende Grafik, insb. fantastischer Einsatz der Photogrammetry-Technik + durch das Band fantastische schauspielerische Leistung der Lead-Figuren + absolut einzigartige Spielerfahrung & Atmosphäre + riesiger Umfang...

gespielt: 62 h beendet: Ja 36% hilfreich

Philipp L. 18.11.2019 100%

Eine Erfahrung, die einen so schnell nicht loslässt. Unglublich gute Engine, tolle Grafik und einfach ein etwas anderes und neues Spielerlebnis. Definitiv nicht für Jedermann, daher vorher gut informieren. Wer aber im Alltag entschleudnigt werden...

gespielt: 20 h beendet: Nein 26% hilfreich

Daniel M. 18.11.2019 84%

Alles in Allem ein gutes Spiel mit sehr guter Story. Das man aber einige Kapitel dermassen in die Länge ziehen muss ist für mich unverständlich. Ich war oft an der Grenze, hab mich dann aber doch durchgebissen und es hat sich gelohnt. Wäre das...

gespielt: 52 h beendet: Ja 18% hilfreich

Stefan H. 17.11.2019 95%

Ich habe x Stunden mit Internetrecherche auf reddit etc. verbracht, um mehr über dieses Spiel zu erfahren. Die Trailer und News waren zu kryptisch und nichtssagend. Ich war so was von zwiegespalten bezüglich eines Kaufs. Nun nach 26h und ca. 1/3...

gespielt: 26 h beendet: Nein 18% hilfreich

Jan R. 29.11.2019 99%

Schon ab der ersten Sekunde hatte ich immer wieder zwei Gedanken: Wow und Hä? Ich finde das Spiel ist sehr atmosphärisch, super Grafik und dazu immer wieder sehr passend schöne Musik. Was die Story angeht, da hatte ich bis zu den Credits am Schluss...

gespielt: 60 h beendet: Ja 18% hilfreich

Lukas A. 25.11.2019 91%

Einzigartiges Spielerlebnis, welches aufgrund der komplexen Mechanik und Story zu unrecht von Kritikern unverhältnismässig tief bewertet wird. Die Aussage des Spiels ist faszinierend und berührte mich. Der integrierte Online-Modus unterstreicht dies...

gespielt: 15 h beendet: Nein 18% hilfreich

Jennifer M. 14.11.2019 100%

Das lange warten hat sich gelohnt! Zu erst hatte ich etwas angst, dass das Spiel nicht so lange ging. Da ich bereits nach 20 Stunden schon 30% der Trophäen hatte...aber es hat sich gezeigt, das der Spass noch lange anhält! Zu viel möchte ich nicht...

gespielt: 30 h beendet: Nein 18% hilfreich

Miguel P. 08.11.2019 98%

Bestimmt nicht jedermanns sache, aber mich hat es gepackt, mal was mutig neues

gespielt: 10 h beendet: Nein 18% hilfreich

Manuel G. 04.01.2020 94%

Als Kojima-Fan das Non-Plus-Ultra! Grafisch erstaunlich, hält dich das Spiel fest, durch eine grossartige Geschichte mit unerwarteten Wendungen, was sonst noch dazu gehört, und bietet bis zuletzt Abwechslung und Spannung! Lässt man sich darauf ein,...

gespielt: 50 h beendet: Ja 17% hilfreich

Dario R. 09.11.2019 100%

Das Spiel könnte ein eigener Film sein mit interaktiven Sequenzen. Man fühlt sich direkt "zuhause" in der atmosphärischen Landschaft. Bei der Steuerung hatte ich vor dem Spielstart Respekt, jedoch haben sie es perfekt gemeistert. Ein...

gespielt: 7 h beendet: Nein 17% hilfreich

Norbert K. 09.11.2019 97%

#beruhigend #atemlosschönelandschaft #kreativ #einfachgenial #gutesteuerung #hammerstory (bisjetzt) #machtsüchtig #hoffeeshörtNIEauf

gespielt: 5 h beendet: Nein 17% hilfreich

Philemon B. 10.12.2019 94%

Wohl eines der gehyptesten Spiele 2019. Nicht nur, weil es ein Kojima-Titel ist, auch die PR-Maschinerie rund um dieses Spiel funktionierte hervorragen, auch wenn es viele Leute nervte. Am 8. November 2019 war es dann endlich soweit und Death...

gespielt: 50 h beendet: Ja 17% hilfreich

Enis S. 22.02.2020 99%

Es ist ein wunderschönes atmosphärisches Spiel mit einer sehr interessanten Story.

gespielt: 45 h beendet: Ja 16% hilfreich

Andreas S. 22.01.2020 98%

Es ist das beste spiel das ich bis jetzt gespielt habe. Inovativ, hammer story, geniale steuerung und atemberaubende grafik und Szenerie. Einzig ist es hi und da repetierend

gespielt: 43 h beendet: Nein 16% hilfreich

Flavio R. 11.11.2019 100%

Sehr speziel aber das macht es auch so geil!

gespielt: 5 h beendet: Nein 16% hilfreich

Daniel R. 12.11.2019 99%

Kein DLC, kein Pay to Win, keine Bugs, alles auf der Disc. Das Spiel selbst eine Audio-Visuelle Wucht. Hier ist Tonal und Grafisch wohl das Maximum bei der PS4 / Pro erreicht worden. Ein Spiel das gefühlt werden muss und klarer Favorit für den Game...

gespielt: 10 h beendet: Nein 15% hilfreich

Andre O. 09.11.2019 99%

hideo kojima sagt alles...

gespielt: 20 h beendet: Nein 15% hilfreich

René I. 10.11.2019 99%

A Hideo Kojima Game........Top Top und kein Flop! Für mich spiel des Jahres 2019.

gespielt: 28 h beendet: Nein 14% hilfreich

Corinne & Adrian B. 08.11.2019 96%

Sehr gutes Game. Mit einer guten Story und mit TWD Schauspieler Norman Reedus

gespielt: 6 h beendet: Nein 14% hilfreich

Roman S. 22.11.2019 97%

Das Spiel ist den Machern sehr gelungen die Grafik ist flüssig die Aufgaben sind abwechslungsreich. es wird zu viel gesprochen

gespielt: 20 h beendet: Ja 14% hilfreich

Weitere Bewertungen
Bewertung von Björn F.

Death Stranding - Special Edition

Death Stranding - Special Edition
Grafik
97
97%
Sound
91
91%
Story
89
89%
Gesamt
91
91%

gespielt: 62 h beendet: Ja
Avatar

Björn F.

Status: Aktiv

hat 169 Bewertungen erfasst


Prädikate

Technik besondere Grafikpracht
Innovation besonders innovatives Spielprinzip
Motivation langanhaltender Spielspass

Kommentar

Pro & Contra:

+ überragende Grafik, insb. fantastischer Einsatz der Photogrammetry-Technik

+ durch das Band fantastische schauspielerische Leistung der Lead-Figuren

+ absolut einzigartige Spielerfahrung & Atmosphäre

+ riesiger Umfang (40-100 Stunden, je nach Spielweise)

+ bestechender Soundtrack

+ mystischer, spannender Plot mit starkem Ende

+ tolle Backstories in Emails und Interviews

+ einzigartiger Gameplay-Loop mit vielen interessanten Subsystemen (Fahrzeuge, Freischalten von Upgrades, Bauen von Infrastruktur, etc.)

+ sehr gute Steuerung

+ gruslige BTs

+ wunderbare Landschaften laden zum Experimentieren ein und belohnen unterschiedliche Herangehensweisen

+ tolle, wiederum einzigartige asynchrone Multiplayer-Komponente

+ BB!

- Pacing der einzelnen Episoden unheinheitlich...

- ... der hohe Fetchquest-Einsatz in einigen Episoden schadet zudem der Story

- Gunplay nur unterer Durchschnitt

- Balancing nicht perfekt

- eigenwillige Spielmechanik, welche nicht jedem zusagen wird

- teilweise wirklich schlechte Bosskämpfe

Fazit:

Dass Death Stranding ein sehr kontroverses Spiel ist, welches die Spielergemeinde spaltet, ist mittlerweile wohl hinlänglich bekannt. Es gibt in der Tat zwei Lager: Jene, die mit dem Gameplay-Loop gar nichts anfangen und die idiosynkratischen Eigenheiten von Kojima nicht ausstehen können. Dann gibt es jene, welcher der einmaligen Handschrift des mittlerweile legendären Entwicklers verfallen sind und jedes seiner Werke geradezu aufsaugen. Ehrlich gesagt gehöre ich eher in die letztere Kategorie. Dennoch möchte ich versuchen, meine Gedanken so nuanciert wie möglich wiederzugeben, auch - und so viel sei vorweggenommen - wenn in diesem speziellen Falle Worte dem Erlebten, sowohl dem Positiven, wie dem Negativen, wohl nicht unbedingt gerecht werden.

Death Stranding ist jedenfalls mehr als die Summe seiner Teile. Ja, der Gameplay-Loop besteht im Wesentlichen darin, Pakete in einer postapokalyptischen Welt vom einen zum anderen Ort zu bringen. Das Spiel aber nur darauf zu reduzieren, würde aus meiner Sicht zu kurz greifen. Death Stranding war für mich wohl eher so etwas wie eine Videospiel-Pilgerreise, bei welcher gerade auch der Weg das eigentliche Ziel gewesen ist. Nur durch die vielen, vielen Kilometer, welche man primär zu Fuss, später aber auch mit Fahrzeugen oder Ziplines zurücklegt, entwickelt man als Spieler eine Verbundenheit zu dieser grossen, absolut umwerfend designten und präsentierten Spielwelt. Es ist erstaunlich, wie gut man einzelne Felsen oder Abhänge zum Ende des Spiels hin kennt - man erinnert sich genau, wo man heruntergefallen ist, wo der Fluss vielleicht ein wenig zu tief war, um durchzuwaten oder wo Timefall und BTs warten. Das liegt vor allem daran, dass Death Stranding die Fortbewegung in Videospielen neu interpretiert und das Reisen von A nach B, ein bislang in AAA-Games völlig trivialer Vorgang, in den Mittelpunkt des Geschehens rückt. Jeder längere Trip, gerade in noch nicht erkundete Gebiete, will gut geplant sein, erlaubt gleichzeitig aber auch Flexibilität in der wortwörtlichen Herangehensweise. Nach eher banalem Beginn war ich jedenfalls von den zahlreichen Subsystemen, welche den eigenwilligen Gameplay-Loop tragen, sehr beeindruckt. Wer dranbleibt, verfällt höchstwahrscheinlich der meditativen Sogwirkung des bedächtigen Gameplay-Loops. In diesen Momenten ist Death Stranding beinahe schon entspannend und erzeugt gleichzeitig eine spielerisch befriedigende, sehr seltene Trance, die für Videospielen eher ungewöhnlich ist. Man muss sich aber definitiv darauf einlassen wollen, ja teilweise anfänglich regelrecht überwinden, da sich diese Wirkung erst über die Zeit entfaltet. Es ist gut möglich, dass Death Stranding bereits durch diese Designentscheidung (bis und mit Episode 3 ungefähr) viele Spieler abhängt und verliert.

Andere Spieler werden womöglich durch Kojimas Handschrift im Gamedesign, seinem sehr eigenwilligen Humor und dem notorischen Hang zur Überinszenierung und langen Cutscenes abgeschreckt. In Death Stranding findet er diesbezüglich wohl einen neuen Höhepunkt in seinem Schaffen. Erstaunlich - und löblich! -, dass Sony hier das alles zugelassen hat. Gerade zum Ende hin sind einige Passagen und Dialoge absolut jenseits dessen, was man sonst im AAA-Bereich sieht und für Spieler ohne Vorbefassung mit seinen Spielen wohl hart an der Grenze des Geniessbaren. Ob man das Gut oder Schlecht findet, bleibt jedem selbst überlassen. Als Fan seiner Handschrift war es für mich aber ein Erlebnis, für das ich dankbar bin und welches ich nicht missen möchte. Insofern dürfte auch in diesem Punkt die Wahrnehmung der Spielergemeinde unterschiedlich sein.

Es gibt aber auch Punkte, die weniger subjektiv sind, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Im Positiven fällt die wirklich bahnbrechende Technik auf, die Death Stranding über weite Strecken den Anstrich eines Next-Gen-Titels verleiht. Dies liegt zu einem grossen Teil wohl am mirakulösen Einsatz der Photogrammetry-Technik, welche Landschaft und Schauspieler zum Leben erweckt. Optisch und technisch ist Death Stranding jedenfalls eines der beeindruckendsten Spiele aller Zeiten. Dasselbe gilt für die schauspielerischen Leistungen sämtlicher Hauptprotagonisten und den unbeschreiblich guten Soundtrack, der zurecht an den Videogameawards prämiert wurde. Schliesslich möchte ich als positives Element die innovative, asynchrone Multiplayer-Komponente hervorheben, welche Death Stranding einerseits spielerisch aufwertet und andererseits exzellent zur Kernbotschaft des Spiels passt.

Eher enttäuscht zurückgelassen haben mich demgegenüber das Gunplay, welches mechanisch zwar in Ordnung ist, Tiefgang und Abwechslung bei den Kämpfen gegen die eher dümmlichen Gegner klar vermissen lässt. Dasselbe gilt für die bis auf ein paar Ausnahmen spielerisch schwachen Bossgegner. Gerade ein oder zwei Kämpfe im Endgame waren trotz beeindruckender Inszenierung spürbar nervig und wären nicht notwendig gewesen. Es ist genau in diesen Momenten, in denen Death Stranding sein Core-Gameplay verlässt, in denen das Spiel am schwächsten ist und Schwächen im Gamedesign offenbart. Insofern ist Death Stranding definitiv nicht immer ein gutes Spiel im eigentlichen Sinne.

Death Stranding ist wie ein langer, langer Fiebertraum - man kann zwar den Versuch wagen, in Worte zu fassen, was man darin erlebt hat. Letztlich werden die Worte dem persönlich Erlebten aber wohl nicht gerecht. Was unter dem Strich aber bleibt, und da bin ich mir sehr sicher, ist eine Erfahrung, wie sie nur von Kojima kommen konnte. Das dürfte einigen - aus guten Gründen - zu abgehoben sein. Fans seiner Werke werden (vielleicht nach anfänglicher Eingewöhnung) aber auch hier wieder auf einen Trip mitgenommen, von dem man noch jahrelang reden wird und der ganz bestimmt Bestandteil der Videospiel-Popkultur des neuen Jahrzehnts werden wird.

Auch nach über 60 Stunden Spielzeit (und über eine Viertelmillion Likes später!) habe ich Mühe, meine Gedanken kohärent zusammenzufassen. So speziell war die Erfahrung für mich. Was ich aber weiss, ist, dass ich Death Stranding nach anfänglicher Eingewöhnung wirklich geliebt habe und eine ganz besondere Beziehung mit dem Spiel aufgebaut hatte - dies bedingt auch, dass Spass nicht immer Teil der Erfahrung war.

9/10

Pro

  • das wohl schönste Spiel der aktuellen Konsolengeneration
  • innovativer Gameplayloop
  • sehr grosser Umfang
  • sehr interessantes Postapokalypse-Universum

Contra

  • wirklich schwache Bosskämpfe
  • viele Fetchquests
  • Gunplay nur unterer Durschnitt

Ist diese Bewertung hilfreich?
Ja Nein