• Dein Warenkorb enthält keine Artikel!

      Möglicherweise hast du noch keine Artikel in den Warenkorb gelegt oder deine Session ist in der Zwischenzeit abgelaufen.

      Bitte prüfe allenfalls, ob Cookies in deinem Browser zugelassen sind.

    Produkt-Bewertung

    Death Stranding - Collector's Edition

    Death Stranding - Collector's Edition
    Plattform:
    PlayStation 4 Playstation 4
    Wertung: 90%
    Rang: 0 - PlayStation 4
    Bewertungen: 62

    Prozentwertung

    Gesamt
    90%
    Grafik
    95%
    Sound
    92%
    Story
    90%
    Durchschnittliche Spielzeit:
     
    64 Stunden

    Die meistgewählten Prädikate

    besondere Grafikpracht
    besonders innovatives Spielprinzip
    langanhaltender Spielspass
    Detaillierte Verteilung der WoG-Bewertungen
      91% - 100%
     
      45x
      81% -   90%
     
        8x
      71% -   80%
     
        5x
      61% -   70%
     
        1x
      51% -   60%
     
        1x
      41% -   50%
     
        0x
      31% -   40%
     
        0x
      21% -   30%
     
        2x
      11% -   20%
     
        0x
        1% -   10%
     
        1x

    Bewertungen zu Death Stranding

    Filter:

    Alle

    | Nur dieses Produkt

    Sortieren nach:

    Hilfreich |

    Neuste zuerst

    62 Bewertungen aller PlayStation 4 Versionen
    Avatar
    -

    hilfreich?

    30%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Im grossen und ganzen eine gute Atmosphäre und viele gute Ideen die nicht ausreichend überdacht wurden. Die Stor wäre spannend und die Idee im Multiplayer die Umgebung gemeinsam erbauen zu können gut im Ansatz aber miserabel umgesetzt. Am Anfang ... mehr Im grossen und ganzen eine gute Atmosphäre und viele gute Ideen die nicht ausreichend überdacht wurden. Die Stor wäre spannend und die Idee im Multiplayer die Umgebung gemeinsam erbauen zu können gut im Ansatz aber miserabel umgesetzt.
    Am Anfang nur ein ödes hin und her Wandern. Hatte das Gefühl die Missionen sind extra weit voneinander entfernt um das Spiel in die Länge zu ziehen. Daher habe ich es beendet.
    Story war spannend. Diese habe ich dann mit Cinematic Cuts angesehen. Ich empfehle es nur für Personen mit viel Zeit und Geduld.
    weniger


    Grafik
    60%
    Sound
    50%
    Story
    20%

    +Story ist spannend aufgebaut und inovativ

    -Wander-Symulator

    -Braucht lange Zeit um überhaupt in das Spiel zu kommen

    -Multiplayer nur als Emotjis und gemeinsames Brückchen bauen

    -Umgebung sieht immer gleich aus. Keine grossen Abwechslungen.


    Seraina G. | gespielt: 35h | beendet: |01.09.2022
    Avatar
    -

    hilfreich?

    80%

    Death Stranding

    Death Stranding

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    90%
    Sound
    85%
    Story
    70%

    Baran Y. | gespielt: 45h | beendet: |24.01.2022
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    93%

    Death Stranding - Collector's Edition

    Death Stranding - Collector's Edition

    On ne va pas y aller par quatre chemins; si vous aimez Call of Duty, Pro Evolution Soccer, ou Fortnight, passez votre chemin! Ce jeu est à des années lumières au-dessus de ce qui a été fait en terme de narration jusqu'à présent. Son histoire et son ... mehr On ne va pas y aller par quatre chemins; si vous aimez Call of Duty, Pro Evolution Soccer, ou Fortnight, passez votre chemin! Ce jeu est à des années lumières au-dessus de ce qui a été fait en terme de narration jusqu'à présent. Son histoire et son ambiance n'ont pas été pensées pour être "streamer-friendly" et c'est tant mieux! Death Stranding n'est pas prévu pour être joué avec des centaines de spectateurs attendant des prouesses de gameplay multijoueur et de l'humour à n'en plus finir. il s'agit d'un jeu d'aventure-exploration à la progression lente (et répétitive) et hautement scénarisée. Les seules interactions entre joueurs se font de manières indirectes et sporadiques par le biais d'installation à construire. Le monde que vous explorez est froid, mystérieux, et inhospitalier; la pluie vous fait vieillir plus vite, des créatures invisibles semblent vouloir s'en prendre au vivants, et seul un fœtus dans une cuve "branchée" à vous peut vous permettre d'éviter ces créatures invisibles. Le tout dans une Amérique post-apocalyptique dans laquelle la nature a complètement repris ses droits au point de ressembler aux étendues sauvages de l’Islande. Vous en raconter plus serait criminel! Essayez ce jeu sans tarder et laissez-vous absorber par le premier jeu indépendant de Hideo Kojima. weniger


    Grafik
    80%
    Sound
    100%
    Story
    100%

    +Scénario et mise en scène fantastiques

    +Références à la pop-culture typiquement "Kojima"

    +Multiples façons d'aborder les ennemis, l'exploration, et les déplacements

    +Les personnages et leurs interactions sont poignants et attachants, même les antagonistes

    -Décores époustouflants... Mais de loin

    -Manque de variété d'ennemis

    -La répétitivité du gameplay entâche la rejouabilité

    -Mode amélioré pour la PS4 Pro assez décevant


    Nicolas E. | gespielt: 60h | beendet: |02.07.2021
    Avatar
    -

    hilfreich?

    92%

    Death Stranding

    Death Stranding

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    92%
    Sound
    92%
    Story
    88%

    Marcel H. | gespielt: 70h | beendet: |11.02.2021
    Avatar
    50%

    hilfreich?

    100%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Für mich ein Spiel wie kein anderes. Man taucht ein in eine Welt, in der man sich ständig fragt, was man hier tut. Es fasziniert einem von Anfang bis zum Schluss der Story. Habe das Spiel sogar Platiniert, da es mir einfach so gut gefiel. Grafik, ... mehr Für mich ein Spiel wie kein anderes. Man taucht ein in eine Welt, in der man sich ständig fragt, was man hier tut. Es fasziniert einem von Anfang bis zum Schluss der Story. Habe das Spiel sogar Platiniert, da es mir einfach so gut gefiel. Grafik, Audio und Spielphysik, alles einfach ein Genuss. Wer Lust auf langer Spielspass hat, sollte das Spiel auf jedenfall mal anspielen. weniger


    Grafik
    100%
    Sound
    100%
    Story
    100%

    Lorin D. | gespielt: 112h | beendet: |10.02.2021
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    96%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Ein Spiel wie kein anderes Wer gerne mal etwas spielen will das er noch nie zuvor gesehen hat ist hier genau richtig, „Mind f...“ und langanhaltender Spielspass sind garantiert. Zu viel will ich hier gar nicht verraten/spoilern, gönnt es euch ... mehr Ein Spiel wie kein anderes

    Wer gerne mal etwas spielen will das er noch nie zuvor gesehen hat ist hier genau richtig, „Mind f...“ und langanhaltender Spielspass sind garantiert.

    Zu viel will ich hier gar nicht verraten/spoilern, gönnt es euch einfach
    weniger


    Grafik
    99%
    Sound
    90%
    Story
    99%

    +Grafik

    +Story

    +Spielprinzip

    +Langanhaltender Spielspass

    -Benötig viel Zeit


    Tobias D. | gespielt: 20h | beendet: |04.10.2020
    Avatar
    -

    hilfreich?

    93%

    Death Stranding - Collector's Edition

    Death Stranding - Collector's Edition

    Ein typischer Kojima eine sehr Bizzare Welt mit sehr Bizzaren ''Bewohnern'' es erinnert ein bisschen an den ersten Final Fantasy Film mit den Phatomen. Ein interessantes Spielprinzip aber ich fand es zu keinem Zeitpunkt Langweilig. Man lief eine ... mehr Ein typischer Kojima eine sehr Bizzare Welt mit sehr Bizzaren ''Bewohnern'' es erinnert ein bisschen an den ersten Final Fantasy Film mit den Phatomen. Ein interessantes Spielprinzip aber ich fand es zu keinem Zeitpunkt Langweilig.
    Man lief eine Strecke zum ersten mal suchte sich abkürzungen und versucht den GDs auszuweichen bein 2ten und 3ten mal baut man sich Hilfsmittel um einfacher durchzukommen.
    Auch die Story Punktet gut man denkt man weiss um was es geht oder zumindest vermutem man etwas in die richtung und dan.. denkste da must du 100 jahre früher aufstehen um Kojimas gedanken zu folgen.
    Aus meiner sicht ein gelungenes Spiel hat aber für mich nach 1 mal durchspielen keinen reiz mehr gehabt.
    weniger


    Grafik
    93%
    Sound
    98%
    Story
    96%

    +Super Story

    +Bizzares Geshehen

    +Schöne Grafik

    +Vorausplanen


    Patrick S. | gespielt: 73h | beendet: |18.09.2020
    Avatar
    -

    hilfreich?

    95%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Das Ganze ist eigentlich ein Pack, Wander und Survival Simulator vermischt mit Horror und Sci-Fi Elementen, verpackt in einer, meiner Meinung nach, Koshjima-typischen, sehr interessanten, kreativen und mutigen Story. Das Game ist aber sicher nicht ... mehr Das Ganze ist eigentlich ein Pack, Wander und Survival Simulator vermischt mit Horror und Sci-Fi Elementen, verpackt in einer, meiner Meinung nach, Koshjima-typischen, sehr interessanten, kreativen und mutigen Story. Das Game ist aber sicher nicht für jedermann.
    Als Sam reist man quer durch die USA und verbindet Knoten und die verstreute, gespaltene und sich im sterben liegende Menschheit. Der Subtext der politischen Situation der heutigen USA ist gewollt, wird aber sicher nicht jeden ansprechen. Auf der Reise trifft man auf Plünderer und seltsame Wesen denen man aus dem Weg gehen sollte. Dabei muss man sehr vorsichtig vorgehen, da wirklich jeder Schritt zählt. Ein besonderes Augenmerk muss man auf die Ausdauer (sehr grosszügig), die Verteilung und das Gewicht der mitgeführten Last, die geplante Route (Höhenunterschied, Felsspalten, Flüsse, Gefahren usw...) legen. Welche Routen man nimmt und wie viel Zeit man sich dabei lässt ist einem selber überlassen. Auf der Strecke kann man kleinere Aufträge annehmen (Lieferung, Bau, Beschaffung usw.) welche nach erfolgreichem Abschluss Likes generieren, welche dann neue Ausrüstung freischalten. Unterwegs trifft man auf Hinterlassenschaften anderer Spieler (Leitern über Abgründe, Seile um auf Berge zu klettern, hilfreiche Hinweise oder einfach kleinere Botschaften). Dabei geht es nicht darum sich gegenseitig Steine in den Weg zu legen, sondern um Unterstützung, was meiner Meinung nach eine willkommene Abwechslung ist.
    Bis jetzt ist das Game ein absolutes Highlight, welches aber ein bisschen Eingewöhnungszeit, Geduld und die richtige Einstellung voraussetzt.
    weniger


    Grafik
    95%
    Sound
    95%
    Story
    95%

    Marco M. | gespielt: 50h | beendet: |20.07.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    100%

    Death Stranding - Collector's Edition

    Death Stranding - Collector's Edition

    Très bon jeu, histoire bien ficelée, durée de vie semblant excellente mais si y a un petit défaut, c'est que c'est peut-être un peu répétitif à mon goût. Graphiquement excellent.


    Grafik
    100%
    Sound
    100%
    Story
    100%

    Alexandre E. | gespielt: 20h | beendet: |03.06.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    93%

    Death Stranding

    Death Stranding

    70:03:03h Spielzeit innerhalb 1 Monats ist bei mir nicht selbstverständlich - Das Spiel hat mich sozusagen mit Haut und Haar gefressen. AWESOME! :D Ich schliess mich dem ausführlichen Kommentar von Andreas B. gleich an. Besonders gefallen hat mir ... mehr 70:03:03h Spielzeit innerhalb 1 Monats ist bei mir nicht selbstverständlich - Das Spiel hat mich sozusagen mit Haut und Haar gefressen. AWESOME! :D

    Ich schliess mich dem ausführlichen Kommentar von Andreas B. gleich an.

    Besonders gefallen hat mir die tiefgreifende Geschichte, um eine Apokalypse die auch erklärt wird und nicht bloss als eine Sandkastenbegrenzung hinhalten muss. Das Spielkonzept ist kontrovers und vermutlich nicht jedermanns Sache. Man muss etwas Geduld haben bis sich das Spiel erschliesst, danach belohnt es einem umso mehr – Ausprobieren ist wohl die einzig mögliche Herangehensweise.

    Kojima lässt die Puppen in vielen unterschiedlichen Ebenen tanzen - das macht DS unglaublich vielschichtig und unterhaltsam. Für die Spielergemeinschaft dürfte es sowieso besser sein, wenn ein Freigeist wie Kojima seine eigene Projekte kann umsetzten.

    Für Kojima-Productions dürfte der Start somit wohl gelungen sein. Die kurze Entwicklungszeit von 3 Jahren (!) merkt man dem Spiel nicht an.

    Etwas enttäuscht bin ich von der Spezial Edition, da im versprochenen Soundtrack nicht alle im Spiel enthaltenen Lieder vorkommen - sondern nur grad 8 Stück.
    weniger


    Grafik
    95%
    Sound
    95%
    Story
    90%

    +Toller Soundtrack

    +packende Gechichte mit Tiefgang

    +Einzigartiger Art Stile

    +Gute Schauspieler

    -Hoher Gummibärli-Verschleiss bei den langen Zwischensequenzen

    -Steuerung mit Angewohnungszeit - Insbesondere der Menuführung

    -Stellenweise ausufernde Psydo-Wissenschaft-Firlefanz um einen plausieblen Grund zu geben, wieder von X bis M zu laufen.

    -UNVOLLSTÄNDIGER SOUNDTRACK in der SPEZIAL-EDITION.


    Marc S. | gespielt: 110h | beendet: |26.05.2020
    Avatar
    36%

    hilfreich?

    91%

    Death Stranding - Special Edition

    Death Stranding - Special Edition

    Pro & Contra: + überragende Grafik, insb. fantastischer Einsatz der Photogrammetry-Technik + durch das Band fantastische schauspielerische Leistung der Lead-Figuren + absolut einzigartige Spielerfahrung & Atmosphäre + riesiger Umfang ... mehr Pro & Contra:

    + überragende Grafik, insb. fantastischer Einsatz der Photogrammetry-Technik

    + durch das Band fantastische schauspielerische Leistung der Lead-Figuren

    + absolut einzigartige Spielerfahrung & Atmosphäre

    + riesiger Umfang (40-100 Stunden, je nach Spielweise)

    + bestechender Soundtrack

    + mystischer, spannender Plot mit starkem Ende

    + tolle Backstories in Emails und Interviews

    + einzigartiger Gameplay-Loop mit vielen interessanten Subsystemen (Fahrzeuge, Freischalten von Upgrades, Bauen von Infrastruktur, etc.)

    + sehr gute Steuerung

    + gruslige BTs

    + wunderbare Landschaften laden zum Experimentieren ein und belohnen unterschiedliche Herangehensweisen

    + tolle, wiederum einzigartige asynchrone Multiplayer-Komponente

    + BB!

    - Pacing der einzelnen Episoden unheinheitlich...

    - ... der hohe Fetchquest-Einsatz in einigen Episoden schadet zudem der Story

    - Gunplay nur unterer Durchschnitt

    - Balancing nicht perfekt

    - eigenwillige Spielmechanik, welche nicht jedem zusagen wird

    - teilweise wirklich schlechte Bosskämpfe

    Fazit:

    Dass Death Stranding ein sehr kontroverses Spiel ist, welches die Spielergemeinde spaltet, ist mittlerweile wohl hinlänglich bekannt. Es gibt in der Tat zwei Lager: Jene, die mit dem Gameplay-Loop gar nichts anfangen und die idiosynkratischen Eigenheiten von Kojima nicht ausstehen können. Dann gibt es jene, welcher der einmaligen Handschrift des mittlerweile legendären Entwicklers verfallen sind und jedes seiner Werke geradezu aufsaugen. Ehrlich gesagt gehöre ich eher in die letztere Kategorie. Dennoch möchte ich versuchen, meine Gedanken so nuanciert wie möglich wiederzugeben, auch - und so viel sei vorweggenommen - wenn in diesem speziellen Falle Worte dem Erlebten, sowohl dem Positiven, wie dem Negativen, wohl nicht unbedingt gerecht werden.

    Death Stranding ist jedenfalls mehr als die Summe seiner Teile. Ja, der Gameplay-Loop besteht im Wesentlichen darin, Pakete in einer postapokalyptischen Welt vom einen zum anderen Ort zu bringen. Das Spiel aber nur darauf zu reduzieren, würde aus meiner Sicht zu kurz greifen. Death Stranding war für mich wohl eher so etwas wie eine Videospiel-Pilgerreise, bei welcher gerade auch der Weg das eigentliche Ziel gewesen ist. Nur durch die vielen, vielen Kilometer, welche man primär zu Fuss, später aber auch mit Fahrzeugen oder Ziplines zurücklegt, entwickelt man als Spieler eine Verbundenheit zu dieser grossen, absolut umwerfend designten und präsentierten Spielwelt. Es ist erstaunlich, wie gut man einzelne Felsen oder Abhänge zum Ende des Spiels hin kennt - man erinnert sich genau, wo man heruntergefallen ist, wo der Fluss vielleicht ein wenig zu tief war, um durchzuwaten oder wo Timefall und BTs warten. Das liegt vor allem daran, dass Death Stranding die Fortbewegung in Videospielen neu interpretiert und das Reisen von A nach B, ein bislang in AAA-Games völlig trivialer Vorgang, in den Mittelpunkt des Geschehens rückt. Jeder längere Trip, gerade in noch nicht erkundete Gebiete, will gut geplant sein, erlaubt gleichzeitig aber auch Flexibilität in der wortwörtlichen Herangehensweise. Nach eher banalem Beginn war ich jedenfalls von den zahlreichen Subsystemen, welche den eigenwilligen Gameplay-Loop tragen, sehr beeindruckt. Wer dranbleibt, verfällt höchstwahrscheinlich der meditativen Sogwirkung des bedächtigen Gameplay-Loops. In diesen Momenten ist Death Stranding beinahe schon entspannend und erzeugt gleichzeitig eine spielerisch befriedigende, sehr seltene Trance, die für Videospielen eher ungewöhnlich ist. Man muss sich aber definitiv darauf einlassen wollen, ja teilweise anfänglich regelrecht überwinden, da sich diese Wirkung erst über die Zeit entfaltet. Es ist gut möglich, dass Death Stranding bereits durch diese Designentscheidung (bis und mit Episode 3 ungefähr) viele Spieler abhängt und verliert.

    Andere Spieler werden womöglich durch Kojimas Handschrift im Gamedesign, seinem sehr eigenwilligen Humor und dem notorischen Hang zur Überinszenierung und langen Cutscenes abgeschreckt. In Death Stranding findet er diesbezüglich wohl einen neuen Höhepunkt in seinem Schaffen. Erstaunlich - und löblich! -, dass Sony hier das alles zugelassen hat. Gerade zum Ende hin sind einige Passagen und Dialoge absolut jenseits dessen, was man sonst im AAA-Bereich sieht und für Spieler ohne Vorbefassung mit seinen Spielen wohl hart an der Grenze des Geniessbaren. Ob man das Gut oder Schlecht findet, bleibt jedem selbst überlassen. Als Fan seiner Handschrift war es für mich aber ein Erlebnis, für das ich dankbar bin und welches ich nicht missen möchte. Insofern dürfte auch in diesem Punkt die Wahrnehmung der Spielergemeinde unterschiedlich sein.

    Es gibt aber auch Punkte, die weniger subjektiv sind, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Im Positiven fällt die wirklich bahnbrechende Technik auf, die Death Stranding über weite Strecken den Anstrich eines Next-Gen-Titels verleiht. Dies liegt zu einem grossen Teil wohl am mirakulösen Einsatz der Photogrammetry-Technik, welche Landschaft und Schauspieler zum Leben erweckt. Optisch und technisch ist Death Stranding jedenfalls eines der beeindruckendsten Spiele aller Zeiten. Dasselbe gilt für die schauspielerischen Leistungen sämtlicher Hauptprotagonisten und den unbeschreiblich guten Soundtrack, der zurecht an den Videogameawards prämiert wurde. Schliesslich möchte ich als positives Element die innovative, asynchrone Multiplayer-Komponente hervorheben, welche Death Stranding einerseits spielerisch aufwertet und andererseits exzellent zur Kernbotschaft des Spiels passt.

    Eher enttäuscht zurückgelassen haben mich demgegenüber das Gunplay, welches mechanisch zwar in Ordnung ist, Tiefgang und Abwechslung bei den Kämpfen gegen die eher dümmlichen Gegner klar vermissen lässt. Dasselbe gilt für die bis auf ein paar Ausnahmen spielerisch schwachen Bossgegner. Gerade ein oder zwei Kämpfe im Endgame waren trotz beeindruckender Inszenierung spürbar nervig und wären nicht notwendig gewesen. Es ist genau in diesen Momenten, in denen Death Stranding sein Core-Gameplay verlässt, in denen das Spiel am schwächsten ist und Schwächen im Gamedesign offenbart. Insofern ist Death Stranding definitiv nicht immer ein gutes Spiel im eigentlichen Sinne.

    Death Stranding ist wie ein langer, langer Fiebertraum - man kann zwar den Versuch wagen, in Worte zu fassen, was man darin erlebt hat. Letztlich werden die Worte dem persönlich Erlebten aber wohl nicht gerecht. Was unter dem Strich aber bleibt, und da bin ich mir sehr sicher, ist eine Erfahrung, wie sie nur von Kojima kommen konnte. Das dürfte einigen - aus guten Gründen - zu abgehoben sein. Fans seiner Werke werden (vielleicht nach anfänglicher Eingewöhnung) aber auch hier wieder auf einen Trip mitgenommen, von dem man noch jahrelang reden wird und der ganz bestimmt Bestandteil der Videospiel-Popkultur des neuen Jahrzehnts werden wird.

    Auch nach über 60 Stunden Spielzeit (und über eine Viertelmillion Likes später!) habe ich Mühe, meine Gedanken kohärent zusammenzufassen. So speziell war die Erfahrung für mich. Was ich aber weiss, ist, dass ich Death Stranding nach anfänglicher Eingewöhnung wirklich geliebt habe und eine ganz besondere Beziehung mit dem Spiel aufgebaut hatte - dies bedingt auch, dass Spass nicht immer Teil der Erfahrung war.

    9/10
    weniger


    Grafik
    97%
    Sound
    91%
    Story
    89%

    +das wohl schönste Spiel der aktuellen Konsolengeneration

    +innovativer Gameplayloop

    +sehr grosser Umfang

    +sehr interessantes Postapokalypse-Universum

    -wirklich schwache Bosskämpfe

    -viele Fetchquests

    -Gunplay nur unterer Durschnitt


    Björn F. | gespielt: 62h | beendet: |03.04.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    95%

    Death Stranding

    Death Stranding

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    95%
    Sound
    100%
    Story
    95%

    +Grafik

    +Sound

    +Story

    +Charaktere

    -Neuartig, aber sehr Repetitiv


    Davide S. | gespielt: 60h | beendet: |30.03.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    97%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Am Anfang war ich skeptisch, jedoch nach einer gewissen Spielz Zeit hat es mich sehr gefesselt. Super Grafik und sehr spannende Story. Jedoch dauert es bis man Waffen etc freischaltet was enorm Ausdauer vom Spieler verlangt. Am Schluss lohnt es sich ... mehr Am Anfang war ich skeptisch, jedoch nach einer gewissen Spielz Zeit hat es mich sehr gefesselt. Super Grafik und sehr spannende Story. Jedoch dauert es bis man Waffen etc freischaltet was enorm Ausdauer vom Spieler verlangt. Am Schluss lohnt es sich jedoch jede Minute weniger


    Grafik
    94%
    Sound
    100%
    Story
    96%

    +Story

    +Spielprinzip

    +Grafik

    -Lange Spielzeit bis zur Freischaltung diverser Waffen etc


    Pascal T. | gespielt: 40h | beendet: |19.03.2020
    Avatar
    16%

    hilfreich?

    99%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Es ist ein wunderschönes atmosphärisches Spiel mit einer sehr interessanten Story.


    Grafik
    99%
    Sound
    99%
    Story
    99%

    Enis S. | gespielt: 45h | beendet: |22.02.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    90%

    Death Stranding - Special Edition

    Death Stranding - Special Edition

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    100%
    Sound
    93%
    Story
    100%

    +Hideo Story

    +Super Gameplay Loop

    +Super Grafik

    -Man muss Fetchquests mögen

    -Menüs sehr unübersichtlich


    Mike W. | gespielt: 111h | beendet: |21.02.2020
    Avatar
    16%

    hilfreich?

    98%

    Death Stranding - Collector's Edition

    Death Stranding - Collector's Edition

    Es ist das beste spiel das ich bis jetzt gespielt habe. Inovativ, hammer story, geniale steuerung und atemberaubende grafik und Szenerie. Einzig ist es hi und da repetierend


    Grafik
    93%
    Sound
    91%
    Story
    97%

    +Grafik

    +Sound

    +Steuerung

    +Online Komponente

    -Hi und da langatmig


    Andreas S. | gespielt: 43h | beendet: |22.01.2020
    Avatar
    17%

    hilfreich?

    94%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Als Kojima-Fan das Non-Plus-Ultra! Grafisch erstaunlich, hält dich das Spiel fest, durch eine grossartige Geschichte mit unerwarteten Wendungen, was sonst noch dazu gehört, und bietet bis zuletzt Abwechslung und Spannung! Lässt man sich darauf ein, ... mehr Als Kojima-Fan das Non-Plus-Ultra! Grafisch erstaunlich, hält dich das Spiel fest, durch eine grossartige Geschichte mit unerwarteten Wendungen, was sonst noch dazu gehört, und bietet bis zuletzt Abwechslung und Spannung! Lässt man sich darauf ein, erfährt man ein völlig neues innovatives Spielerlebnis! Kojima zeigt, dass man Neues erschaffen kann, und mit Alt-bewährtem verbindet, um etwas funktionierendes zu schaffen! weniger


    Grafik
    92%
    Sound
    90%
    Story
    99%

    +Neues Open-World-Konzept

    +Innovatives Gameplay

    +Shooter für Pazifisten

    +Kojima-Game

    -Kann sich in die Länge ziehen

    -Fehlende Anleitungen


    Manuel G. | gespielt: 50h | beendet: |04.01.2020
    Avatar
    13%

    hilfreich?

    97%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Ein einzigartiges Spiel welches sich sehr zu gamen lohnt. Death Stranding schafft es obwohl nichts wirklich NEU ist, ein neues Spielerlebnis zu schaffen welches doch unvergleichbar ist. Man merkt dass dies ein vollendetes Kojima Game ist nicht wie ... mehr Ein einzigartiges Spiel welches sich sehr zu gamen lohnt. Death Stranding schafft es obwohl nichts wirklich NEU ist, ein neues Spielerlebnis zu schaffen welches doch unvergleichbar ist. Man merkt dass dies ein vollendetes Kojima Game ist nicht wie Metal Gear 5.
    Wundervolle Graphik, sehr gut in Szene gesetzte Musik und packende Story machen das Game sehr speziell. Das Gameprinzip schafft es obwohl simpel, durch die Landschaften und Auftragskombinationsmöglichkeiten und den Onlinemodus zu punkten.
    Die ersten paar Kapitel sind tatsächlich ein wenig schleppend dpch es lohnt sich sehr das Spiel durchzuspielen man fühlt sich danach tatsächlich ein wenig bereichert.
    Hut ab :)
    weniger


    Grafik
    98%
    Sound
    99%
    Story
    99%

    +Graphik

    +Musik

    +Charaktere

    +Story

    -Schleppender Beginn

    -Baby gekreische


    Ahmed B. | gespielt: 80h | beendet: |04.01.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    26%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Exxxtrrrreeeemmmm langweilig und die Story ist so was von krank. Sorry aber das Spiel ist nur ein Hype mehr nicht.


    Grafik
    98%
    Sound
    14%
    Story
    15%

    +Grafik

    -Story (krank)

    -Zwischensequenzen

    -Sound (suizid gefahr)


    Sven M. | gespielt: 8h | beendet: |04.01.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    54%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Dieser Kommentar ist gesperrt.


    Grafik
    78%
    Sound
    51%
    Story
    62%

    Göktug K. | gespielt: 10h | beendet: |03.01.2020
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    98%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Einfach durchspielen braucht man etwa 30-35h jedoch hat es mir so Spass gemacht dass ich Platin wollte. Die Motivation darauf war, dass ich erkannt habe dass man die Welt aufbauen kann um die Lieferungen einfach hin und her zu liefern. Alle Strassen ... mehr Einfach durchspielen braucht man etwa 30-35h jedoch hat es mir so Spass gemacht dass ich Platin wollte.
    Die Motivation darauf war, dass ich erkannt habe dass man die Welt aufbauen kann um die Lieferungen einfach hin und her zu liefern. Alle Strassen ausbauen danach die einzelnen Prepper mit "Ziplines" verbinden. Danach die "Legends of Legends" Lieferungen in wenigen Minuten erledigen. Das zu Erreichen hat mich extremst Motiviert.
    PS: Die Schauspieler und ihre Darstellungen und Charaktere spielten sie pàr Excellence!
    weniger


    Grafik
    99%
    Sound
    100%
    Story
    96%

    +Story

    +Grafik

    +Ferkel hate auch Spass

    +Spielprinzip und Steuerung

    -10h muss man durchackern danach beginnt's..

    -Platin erforderte viele zusatz stunden

    -Platin war nur auf "Schwer" spielbar


    Bektas S. | gespielt: 140h | beendet: |30.12.2019
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    90%

    Death Stranding

    Death Stranding

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    89%
    Sound
    91%
    Story
    89%

    Mischa Beat L. | gespielt: 50h | beendet: |22.12.2019
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    100%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Also man mag es oder man mag es nicht. Ich mag das Spiel!


    Grafik
    100%
    Sound
    90%
    Story
    100%

    +Grafik

    +Story

    +Inszenierung

    +Online-Modus

    -Nicht für Jedermann/frau


    Simon F. | gespielt: 10h | beendet: |14.12.2019
    Avatar
    0%

    hilfreich?

    91%

    Death Stranding

    Death Stranding

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    95%
    Sound
    97%
    Story
    89%

    +Grafik

    +Atmosphere

    +Viele stunden spielspass

    +Ist eine art simulator

    -Nicht klare story

    -Gegner sind anonym (CA)

    -Ist ein art simulator


    Mayelin O. | gespielt: 35h | beendet: |11.12.2019
    Avatar
    17%

    hilfreich?

    94%

    Death Stranding

    Death Stranding

    Wohl eines der gehyptesten Spiele 2019. Nicht nur, weil es ein Kojima-Titel ist, auch die PR-Maschinerie rund um dieses Spiel funktionierte hervorragen, auch wenn es viele Leute nervte. Am 8. November 2019 war es dann endlich soweit und Death ... mehr Wohl eines der gehyptesten Spiele 2019. Nicht nur, weil es ein Kojima-Titel ist, auch die PR-Maschinerie rund um dieses Spiel funktionierte hervorragen, auch wenn es viele Leute nervte.

    Am 8. November 2019 war es dann endlich soweit und Death Stranding landete in den hiesigen PS4-Konsolen.

    Death Stranding bietet eine sehr anspruchsvolle Story, die dank den grossartigen Leistungen der Schauspieler wie Mads Mikkelsen, Norman Reedus und Co. Hervorragend erzählt wird.
    Zwar ist der Start eher etwas zäh und verrät so gut wie nichts, doch man wird im späteren Spielverlauf und insbesondere gegen Schluss, mit einem absoluten fulminanten und zu Tränen rührenden Finale beglückt und belohnt. Es gibt nur wenige Spiele, welche einem emotional wirklich berühren. Zu „Last of Us“ und „A Plague Tale: Innocence“ gesellt sich nun auch noch Death Stranding dazu.

    Die Grafik vermag auf ganzer Linie zu überzeugen. Die stimmungsvollen Lichteffekte, die karge und felsige Landschaft gepaart mit saftigen grünen Wiesen, erzeugen eine wunderschöne Atmosphäre. Die Umgebungsgeräusche und der Soundtrack unterstreichen das Ganze wunderbar.
    Der Soundtrack wird ausser in Kämpfen und Story-Momenten eher dezent eingesetzt, was ihn jedoch noch spürbarer und einzigartiger macht.

    Man könnte Death Stranding auch liebevoll den „Pöstler-Simulator“ nennen. Man bringt Pakete (egal ob Gegenstände oder Personen) von A nach B und verbindet dabei Amerika neu mit einem Kontinent-umspannenden Netzwerk. Solche simplen Lieferquests sind in vielen Rollenspielen verpönt, in Death Standing funktionieren diese erstaunlich gut. Dies liegt auch an der Tatsache, dass Kojima sehr viel Wert darauf legt, dass man sich einige Gedanken macht, bevor man mit der Fracht aufbricht. Hat man alle nötigen Gegenstände wie Leitern, Kletterverankerungen dabei? Reichen die Schuhe aus? Mit Fahrzeug oder ohne? Wetterlage und und und. Sobald dies alles berücksichtigt wurde, kann die eigentliche Quest starten. Zwar ist auch hier der Start zu Fuss eher etwas schwierig, zäh und nervig (aufgrund MULE’s) doch im späteren Verlauf, kann man auf Fahrzeuge zurückgreifen, was einiges erleichtert.

    Hideo Kojima ist nicht nur ein Master in Storytelling, nein er ist auch noch Master der Cutscenes. Zwar bringt er oscarverdächtige Cutscenes ins Spiel und hinterlässt mit der toll erzählten Geschichte mächtig Eindruck, allerdings kann man es auch ein wenig übertreiben. Alles Mögliche wird von einer kleinen Animation (oder eben eine Art Cutscene) kurz in Szene gesetzt (Aufsitzen Motorrad, Einsteigen Truck, Abladen Gegenstände etc.). Dies wirkt stellenweise sehr aufgesetzt und nervig.
    Zudem bin ich hin und wieder mit meinen Fahrzeugen in irgendwelchen Steinen, Schluchten oder Flüssen hängen geblieben. Dies kann insbesondere dann nerven, wenn Sam aussteigt und in den Fluss fällt und mit ihm seine gesamte Fracht wortwörtlich baden geht..
    Zudem bockt hin und wieder die Steuerung.

    Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist in 4 Stufen einstellbar. Ich persönlich habe die 2-Höchste ausgewählt, das Spiel empfand ich nicht wirklich als schwierig. Dies war aber in Ordnung, da es mir um die Geschichte ging.

    Der Online-Modus ist absolut genial! Es gibt keine PVP-Matches dafür gibt es einen passiven Mehrspieler-Modus, da alle quasi in einer gemeinsamen Welt unterwegs sind. Wenn ich eine Brücke baue, so ist diese auch für andere Spieler nutzbar und es gibt noch viele weitere Beispiele. Echt gelungen!

    Für micht ein Must-Have-Titel und evtl. Game of the Year 2019
    weniger


    Grafik
    94%
    Sound
    94%
    Story
    98%

    +Wunderschöne Grafik und eine atmosphärische Welt

    +Fantastischer, aber sehr dezent eingesetzter, Soundtrack

    +Absolut grandiose und anspruchsvolle Geschichte mit fantastischen Figuren, verkörpert von tollen Schauspielern wie Norman Reedus, Mads Mikkelsen etc.

    +Pöstler-Simulator macht sehr viel Spass. Zwar simple Lieferquests, aber diverse Punkte wie Wetter, Ausrüstung etc. wollen berücksichtigt werden. Wirkt tatsächlich innovativ

    -Fahrzeuge oder Sam selber bleiben gerne in Felsen, Schluchten oder Flüssen hängen

    -Beginn etwas zäh


    Philemon B. | gespielt: 50h | beendet: |10.12.2019