Playstation 4 The Division 2 - Gold Edition

Playstation 4

Kundenbewertungen

Filter: Alle | Nur dieses Produkt

Sortieren nach: Hilfreich | Neuste zuerst

14 Bewertungen aller Playstation 4 Versionen von:
The Division 2

Avatar Michel B. 01.04.2019 90%

Die Story ist nicht wirklich gut. Bzw. gibt es nahezu keine. Man hat ein paar Sequenzen mit 3-4 Charakteren und die obligaten Funksprüche. Dazu ein paar Erinnerungsfetzen die man in der Welt finden kann. Nichts, dass einen wirklich fesselt. Und...

gespielt: 30 h beendet: Nein 100% hilfreich

Fabio M. 16.07.2019 51%

noch kein Kommentar vorhanden...

gespielt: 100 h beendet: Ja  

Claude R. 09.05.2019 99%

Für mich das beste Game seit Jahren... gar ever auf der PS !!! (Geschmackssache) Jedes Scheissteil an Deinem Körper kann modifizeirt und ausgebaut werden!! ...unglaublich... diese viele Modifikationen, Erweiterungen, Austausch, Verkauf, Kauf usw...

gespielt: 40 h beendet: Nein  

Davide V. 29.04.2019 80%

Das Spiel «The Division 2» unterscheidet sich nicht gross vom ersten Teil. Leider hat mich auch diese Spiel nicht überzeugt. Die Missionen sind immer gleich aufgebaut und macht das Spiel automatisch langweilig. Als Einzelspieler hat man keine Chance...

gespielt: 20 h beendet: Nein  

Avatar Jon S. 25.04.2019 92%

Grosses Lob: Das Spiel ist ohne lästige Bugs/Serverfehler seit 11.3.2019 Spielbar!!! Kenne kaum ein anderes online Game das von Release her spielbar ist. Games as a Service ist zu 99% eine Entschuldigung für ein unfertiges Game, was hier definitiv...

gespielt: 88 h beendet: Ja  

Claude R. 25.04.2019 99%

Jeder Tragbare Gegenstand kann modifiziert werden.... unglaublich alles ! Ein geniales, wenn nicht perfektes Coop Game... gar das beste ! Für Sologamers auch nid schlecht... aber zu schwierig!

gespielt: 60 h beendet: Nein  

Urs Z. 08.04.2019 89%

Wer Division1 gespielt hat wird den Nachfolger lieben. Die Story ist zu vergessen, wer aber online Koop mag der muss zugreifen. Der zweite Teil wurde sinnvoll erweitert bzw. verbessert.

gespielt: 23 h beendet: Nein  

Andreas B. 04.04.2019 86%

Open-World –Baller-Spektakel mit Sightseeing-Feeling. Wie schon bei Teil eins, stehen Gruppenkämpfe in einer US-Grossstadt auf dem Plan. Gleich zu Beginn fällt das sommerliche Setting auf, welches in Washington DC mit vielen offenen Bereichen,...

gespielt: 106 h beendet: Ja  

Sebastian K. 19.03.2019 97%

Wie der erste Teil Super, vorallem wenn man mit Freuden zusammen spielt. Was wieder sehr Top ist, ist der Soundtrack

gespielt: 20 h beendet: Nein 50% hilfreich

Andreas S. 03.05.2019 100%

Finde ich besser als der erste Teil, ist fast gleich aber irgendwie doch anders für mich, Top Grafik , Washington finde ich auch super umgesetzt, was mich leider wieder etwas stört sind die Waffen die wie ich finde nicht so gut umgesetzt wurden,...

gespielt: 60 h beendet: Nein 0% hilfreich

Michael O. 05.04.2019 100%

Macht wieder riesen Spass, sowie auch schon Teil 1

gespielt: 6 h beendet: Nein 0% hilfreich

Avatar Felipe d. 04.04.2019 96%

Das spiel ist Einmuss für alle Shooter Fans

gespielt: 80 h beendet: Nein 0% hilfreich

Avatar Ueli T. 18.03.2019 95%

habe bisher nur beta gespielt

gespielt: 20 h beendet: Nein 0% hilfreich

Avatar Jan F. 14.03.2019 84%

noch kein Kommentar vorhanden...

gespielt: 12 h beendet: Nein 0% hilfreich

Bewertung von Michel B.

The Division 2

The Division 2
Grafik
84
84%
Sound
95
95%
Story
60
60%
Multiplayer
93
93%
Gesamt
90
90%

gespielt: 30 h beendet: Nein
Avatar

Michel B.

Status: Aktiv

hat 801 Bewertungen erfasst


Prädikate

Online/Multiplayer famoser Online-Modus
Motivation langanhaltender Spielspass
Steuerung hervorragende (Bewegungs-)Steuerung

Kommentar

Die Story ist nicht wirklich gut. Bzw. gibt es nahezu keine. Man hat ein paar Sequenzen mit 3-4 Charakteren und die obligaten Funksprüche. Dazu ein paar Erinnerungsfetzen die man in der Welt finden kann. Nichts, dass einen wirklich fesselt. Und Grafisch überzeugt die Oben-World auch nur bedingt (lange kein Assassin's Creed). So kann man hier teilweise selbst nach 10 Sekunden Stillstand noch erkennen wie Details und Texturen auf der PS4 Pro nachgeladen werden. >.< Hier ist der Unterschied zu einem guten PC einfach MASSIV!

Glücklicherweise ist man während den meisten Neben- und Hauptmissionen jedoch IN Gebäuden unterwegs - und hier sieht das Spiel dann auch auf der PS4 Pro eindrucksvoll aus. Ein grosses Lob gebe ich dagegen dem Sound und den Soundeffekten. Die Open World könnte zwar auch hier noch etwas stimmungsvoller sein, ansonsten passt der Sound aber hervorragend zum Geschehen. Hier spürt man die Anspannung, das Adrenalin und die Action so sehr, dass kaum Frust oder Langeweile aufkommt, selbst wenn man die Missionen mehrmals spielt.

Wobei es hierfür natürlich auch ein gutes Gameplay braucht - und wie habe ich das Spiel doch unterschätzt. Division 2 ist auch hier ein Knaller und liefert mir das vermutlich beste Shooter-Gameplay seit Halo: Reach und F.E.A.R.
Die vielen unterschiedlichen Waffen fühlen sich toll an, man spürt die Mod-Verbesserungen und die Spez-Fähigkeiten (Hightec-Ausrüstung) ergänzen die taktische Komponente auf eine nette, spassige Weise, ohne sich negativ auf die Simplizität des Spiels auszuwirken. Und dann wäre da natürlich noch das Coversystem. Und hier kann meines Erachtens kein anderes mir bekanntes Spiel wirklich mithalten (Gears, Uncharted etc.) - wobei ich allerdings auch Division 1 nie gezockt habe.

Und glücklicherweise ist auch die KI klug genug, um einen öfters überraschen zu können. Gegner flankieren, werfen Granaten, greifen gleichzeitig an, versuchen einen mit Nahkampfspezialisten und ferngesteuerten Sprengladungen aus der Deckung zu jagen, nutzen Geschütze, bauen mit Speerfeuer druck auf und erscheinen (mehrheitlich) nicht einfach aus dem Nichts. -> Zwar schon auch öfters von hinten - aber da wenigstens aus Türen. ;)

Und ja, man bekommt hier auch ordentlich Loot. Für längere Zeit (bis lvl 10) zwar auch nur weisses, grünes oder blaues Equipment - aber wenigstens häufig genug, dass man sich hier doch immer wieder belohnt fühlt. Neben Knieschonern, Mützen, Vesten, Rucksäcken, Hosen, Schuhen, Brillen, Waffenholsterungen und Hemden findet man natürlich auch jede menge Waffen und Materialien für Waffenmods. Dazu überlebenswichtige Medikits, Granaten und Munition. Praktisch sind auch zurückgewonnene Kontrollpunkte, die man wie das Weisse Haus und andere Sicherheitsverstecke als Schnellreisepunkte anwählen kann (mit humanen Ladezeiten) und Loottaschen aufleuchten lassen, wenn entsprechende Ressourcen gespendet wurden.

Kurzum: Division 2 macht fast alles richtig was Anthem falsch macht; mehr Content, weniger Bugs, motivierenderes Lootsystem, genialer Sound, ein Leveldesign das die Spielstärken besser zu nutzen weiss, etwas mehr Vielfalt bei den Gegnern und Missionen... Einzig bei der Storyerzählung und den Preisen (Mikrotransaktionen / überteuerter Season-Pass) weiss Ubisoft kaum mehr zu überzeugen. Dafür hat man in Division 2 aber auch separate PVP-Bereiche und ein erster Raid für 8 Spieler steht auch schon zur Verfügung.

Auch trennt Division 2 die Spieler nicht mehr. So erhalten Spieler Inhalte wie Raids, neue Missionen und Spezialistenklassen gratis (unabhängig von der Kaufversion) - nur halt mit einer Woche Verzögerung oder gebunden an einen Spielfortschritt, während Season-Pass Käufer hier mehr Komfort geniessen - d.h. schneller am Start sind, etwas mehr Loot bekommen und ein paar Nebenaufträge mehr haben. Also Dinge die man verschmerzen kann, wenn man nicht an die 50 Fr.- mehr ausgeben möchte.


Nachtrag: Ab Disk installiert das Spiel 44GB auf die Festplatte. Dann braucht es aber nochmals 40GB für den aktuellen (Day One) Spiel-Patch. Ob ihr noch am selben Tag spielen könnt, hängt also von eurer Internetverbindung ab. ;) (Dateigrösse für die komplett digitale Version 90GB)


Zusätzliche Verbesserungsvorschläge / Kritik:

- Das Spiel sollte auch offline funktionieren! Insbesondere in Bezug auf den PVE Inhalt. Irgendwann machen die Server dicht und man hat nix mehr vom Spiel. >.<
- Kleine Höhendifferenzen / Bodenobjekte verunmöglichen teilweise ein durchlaufen! Die KI freuts - den Spieler weniger.
- Man könnte die Open-World mit einigen Fahrzeugen und Kraftstoff als sammelbare Ressource spassiger gestalten. (Siehe; Dying Light)
- Es laufen zahlreiche Hunde durch die Welt - wieso kann man keinen adoptieren? (Nicht als Kampfhund sondern einfach so.)
- Und wieso ergeben sich beim Siedlungsbau keine neuen spielerischen Möglichkeiten (von Blueprints abgesehen)? Minispiele wie in RDR, Yakuza Zero, Final Fantasy und Assassins Creed 3 fände ich durchaus begrüssenswert.

- Auch fällt auf, dass Ubisoft weiblichen Charakteren gerne den Körperbau und den Modeschnitt von Männern verpasst (AC:Odyssey / Division 2). So findet man in Division 2 z.B. gerade mal auf dem Cover der Spielverpackung etwas Weiblichkeit (und im Ubiclub wo diese Hose mit Punkten heruntergeladen werden kann), während sich die sonstige Spielmode so geschlechtsneutral und bad-ass wie möglich gibt - d.h. sofern man Schlabberhosen als bad-ass bezeichnen will. ;)


Und noch ein Wort zu den Skills:
Wer alleine spielt, kann sich u.a. mit dem chemischen Granatwerfer (Heilung) und der Wiederbelebungsdrohne absichern. Entgegen der Beschreibung wirken diese auch auf den eigenen Charakter. Ich persönlich liebe dagegen das kleine Schild, welches mir zusammen mit einer MP, Shotgun oder Assault Rifle einen agressiveren Spielstil erlaubt und beim Deckungswechsel oder einem Nahkampfansturm genauso praktisch ist.
Das zweite Extra wechsle ich dagegen gerne mal. Das Flammengeschütz bietet eine gute Manstopp-Wirkung. Dafür haben die violetten Chemiebomben (ebenfalls sehr praktisch) deutlich kürzere Cooldown-Zeiten. Die Flugdrohne kann wiederum (gerade im PVP nützlich) tödliche Sniperschüsse abfangen - wobei hier das Wort "KANN" hervorgehoben werden muss. Und die Markierungsdrohne kann mit entsprechenden Talenten ebenfalls sehr nützlich sein.

Übrigens kann die Spez.-Ausrüstung nach einer Freischaltung beliebig ausgewechselt, jedoch nicht unmittelbar eingesetzt werden. Dies gilt auch für die Klassenspezialisierungen, welche ab Level 30 verfügbar werden. Wer die speziellen Fähigkeiten der Anthem-Javelins oder Destiny-Hüter mag, findet somit auch hier eine taktische, skillbezogene Gameplaybereicherung die Spass macht.


Meine Highlights / Awards für 2019 (stand Juni):
Bestes Koop- & Shooter Game 2019: Division 2
Bestes Singleplayer- & Horror Game 2019: Resident Evil 2
Bestes Action-Adventure 2019: Sekiro (oder Devil May Cry 5 falls man Sekiro als zu schwer erachtet ^^)
Bester/Hübschester Spielcharakter 2019: Claire Redfield
Schlechteste Triple-A Veröffentlichung 2019: Anthem

Beste Spielgrafik 2019: Resident Evil 2
Beste Soundabmischung 2019: Resident Evil 2
Technisch sauberstes Spielerlebnis 2019: Resident Evil 2
Bester DLC 2019: Shadow of the Tomb Raider (gefolgt von Resident Evil 2)
Beste neue IP: A plague Tale - Innocence

Pro

  • Geniales Cover-System (Gameplay)
  • Herausragende Gegner-KI; "Glücklicherweise" nicht fehlerfrei - aber smarter als was sich in den meisten Shootern KI schimpft / Innenmissionen geben grafisch doch was her
  • Atmosphärischer Sound & Effekte / Grosser Missionsumfang
  • Gutes & faires Loot-System (neu gefundene Objekte können im Koop geteilt werden) / Alleine spassig, zu viert noch spassiger / inkl. PVP und 2er Gruppen Raid (8-Spieler / leider aber etwas zu schwer)

Contra

  • Langweilige Story / Keine Fahrzeuge / Der realistischere Ansatz schränkt u.a. das Gegnerdesign ein
  • Grafisch durchwachsene Open-World (oft fade oder nebelige Lichtgebung / viele aufpoppende Texturen und Objekte) - Fazit; Auf PC massiv hübscher
  • Reines Online-Game! Auch der Fortschritt wird nur online gespeichert - womit man leider völlig Serverabhängig ist! >.< / Frisuren können später wieder gewechselt werden - wieso nicht auch die Augenfarbe etc.?
  • Bugs (Soundeffekt-Wiederholungen / Gegner können stecken bleiben) / Cheater im PVP / Weibliche Kurven bzw. Hosen und Ausrüstungsgegenstände für Ubisoft offenbar ein Problem (unattraktiver Modeschnitt)

Ist diese Bewertung hilfreich?
Ja Nein