DVD Anime Toradora! Vol. 4 - Limited Steelbook Edition

Toradora!, Japan 2008-2009

Bewertung von Andreas B.

Toradora! Vol. 1 - Limited Steelbook Edition (inkl. Schuber+Plüschtiger) Blu-ray

Toradora! Vol. 1 - Limited Steelbook Edition (inkl. Schuber+Plüschtiger) Blu-ray
Spannung
0
0%
Action
0
0%
Humor
0
0%
Erotik
0
0%
Gesamt
89
89%

gesehen: 2 x
Avatar

Andreas B.

Status: Aktiv

hat 852 Bewertungen erfasst


Prädikate

Er+Sie Filme für Sie und Ihn
Humor Humor mit Lachgarantie
berŸhrend besonders berührender Film

Kommentar

Toradora! hat mit dem „Palmtop Tiger“ Kultstatus erreicht!

Auf den ersten Blick erscheint Toradora! wie eine von unzähligen Kitsch-Teeny-Lovestorys mit High-School-Setting, welche aufgrund der teils schrägen Figuren und der übertriebenen Comedy, wie ein grosser Kindergarten daherkommt.

Gibt man der Handlung allerdings etwas Zeit, wird man merken dass man sich gehörig getäuscht hat. Es ist nicht immer der erste Eindruck der zählt! Auch dies ist ein Punkt, der im Anime einen wichtigen Stellwert hat.
So bietet die Geschichte rund um Liebe, Freundschaft und dem Erwachsenwerden mit den damit verbundenen wichtigen Entscheidungen, auf der Gefühlsebene mehr Tiefe als so manch ernst gemeintes Liebesdrama.

Grund dafür ist weniger die Story, denn diese ist eigentlich recht vorausschaubar und weist durch einige kleine Filler, auch seine Höhen und Tiefen auf. Der manchmal etwas gar „süsse“ Stil und die stellenweise geballte Ladung Fanservice, dürften auch nicht jedem gleichgut gefallen.

Es sind die lebendigen Charaktere, die sich im Laufe der Geschichte stetig weiterentwickeln und deren Interaktion untereinander, den Zuschauer sowohl zum Lachen, als auch zum Nachdenken bringt und Ihn/Sie nicht zuletzt auch emotional berühren.
Es sind Figuren mit den unterschiedlichsten Charakterzügen, die alle auf ihre ganz eigene Art und Weise mit den Situationen umgehen. Jede Figur hat ihre Stärken und Schwächen und macht Fehler. Durch diese sehr natürliche Darstellung wirkt die Story deutlich weniger kitschig, als man es vielleicht erwarten könnte.
Schaut man beim ersten Mal vornehmlich auf die beiden Hauptcharaktere, sollte man bei der zweiten Runde den Nebencharakteren etwas mehr Aufmerksamkeit schenken. Sie haben es verdient!
Gut zugegeben, es gibt auch ein paar ziemlich klischeehafte Figuren. Aber diese fallen nicht weiter ins Gewicht.

Der zweite wichtige Punkt ist die hervorragende Genre-Vermischung. Selten werden Momente des Glücks und der Trauer so eng miteinander verknüpft, ohne das eine Seite die Überhand gewinnt.

Von der optischen wie auch akustischen Seite her, bewegt sich die Serie im oberen Mittelmass.
Der OST passt sich stets gut der Situation an. Energiegeladen bei witzigen und „actionreichen“ Szenen und einfühlsam bei romantischen oder dramatischen Passagen.

Nicht weiter eingehen kann ich auf die DE Sprachausgabe. Da die deutsche Sprachausgabe Ewigkeiten auf sich warten liess, habe ich mir bereits vor ein paar Jahren die englische UK-Fassung geholt. (Welche mit wenigen Ausnahmen, wirklich sehr gut Synchronisiert ist.)

Alle die auf Liebesgeschichten mit viel Tiefe stehen, mit Tsundere Figuren etwas anfangen können und den Funfaktor nicht missen wollen, denen sei Toradora wärmstens empfohlen.

Eine Bewertung für die komplette Serie!
(Schaut euch die finale Episode bis zum Schluss an, sonst könntet ihr was verpassen!)

Pro

  • Grossartiger Mix aus Comedy, Romanze und Drama
  • Taiga Aisaka als Kult-Tsundere schlechthin
  • Abwechslungsreiche Figuren mit starker Charakterentwicklung
  • Optik und Sound/OST

Contra

  • Manchmal etwas gar süss
  • hoher Fanservice-Anteil
  • Weist einige kleine Filler auf.

Ist diese Bewertung hilfreich?
Ja Nein