• Dein Warenkorb enthält keine Artikel!

      Möglicherweise hast du noch keine Artikel in den Warenkorb gelegt oder deine Session ist in der Zwischenzeit abgelaufen.

      Bitte prüfe allenfalls, ob Cookies in deinem Browser zugelassen sind.

    Produkt-Bewertung

    Outriders

    Outriders
    Plattform:
    PlayStation 5 PlayStation 5
    Wertung: 86%
    Rang: 35 - PlayStation 5
    Bewertungen: 7

    Prozentwertung

    Gesamt
    86%
    Grafik
    89%
    Sound
    87%
    Story
    78%
    Multiplayer
    73%
    Durchschnittliche Spielzeit:
     
    30 Stunden

    Die meistgewählten Prädikate

    besondere Grafikpracht
    für Hardcore-Gamer fordernd
    langanhaltender Spielspass
    Detaillierte Verteilung der WoG-Bewertungen
      91% - 100%
     
        3x
      81% -   90%
     
        2x
      71% -   80%
     
        1x
      61% -   70%
     
        1x
      51% -   60%
     
        0x
      41% -   50%
     
        0x
      31% -   40%
     
        0x
      21% -   30%
     
        0x
      11% -   20%
     
        0x
        1% -   10%
     
        0x

    Bewertungen zu Outriders

    Filter:

    Alle

    | Nur dieses Produkt

    Sortieren nach:

    Hilfreich

    | Neuste zuerst
    7 Bewertungen aller PlayStation 5 Versionen
    Avatar
    100%

    hilfreich?

    85%

    Outriders

    Outriders

    In den ersten Releasewochen wurde das Spiel von vielen Serverproblemen geplagt. Selbst im Single-Player. Wobei das Spiel bei Verbindungsproblemen allerdings nicht komplett abstürzt (zumindest im Singleplayer). Vielmehr landet man dabei in einem ... mehr In den ersten Releasewochen wurde das Spiel von vielen Serverproblemen geplagt. Selbst im Single-Player. Wobei das Spiel bei Verbindungsproblemen allerdings nicht komplett abstürzt (zumindest im Singleplayer). Vielmehr landet man dabei in einem "Meldefenster für Fehler". Wer dieses schnell weg- und direkt ins Spiel zurück-klickt, kann mit etwas Glück vielleicht noch seinen Spieltod verhindern. In den meisten Fällen stirbt man aber, was dann leider auch den Fortschritt der Weltstufe etwas absenkt = nervig.

    Auch bei der Server-Anmeldung kann man teilweise lange Warten, ohne dass etwas geschieht. Normalerweise sollte die Verbindung aber innert weniger Sekunden stehen und der Spielstand geladen sein. Ist dies nicht der Fall, empfehle ich das Spiel einfach neu aufzustarten. Wobei die Server inzwischen deutlich stabiler laufen.
    Davon abgesehen gibt es aber auch einige technische Fehler / Unschönheiten im Spiel. Insbesondere mit der korrekten Darstellung von Flächenbränden scheint das Spiel noch einige Probleme zu haben, so dass man desöfteren stirbt, weil man in unsichtbares Feuer läuft.

    Doch gehen wir etwas mehr auf das eigentliche Spiel ein...

    Die Charaktere und das Gameplay:
    Das Kampf-Gameplay ist ein Mix aus Gears of War (brachialer Third-Person Deckungs-Shooter), Mass Effect (Kampfentscheidende Charakter-Fähigkeiten und Waffen-Modifikationen) und Division 2 (Loot-Game mit optionalem 3-Spieler Co-op).
    Aus einigen wenigen Vorgaben (Frisuren/Gesichter/Narben/Geschlecht) erstellen wir dabei unseren Charakter und wählen wenig später eine von 4 Klassen. Während das Charakteraussehen und die Fähigkeitspunkte stets geändert werden können, kann die Klassenwahl für den aktuellen Charakter nicht mehr geändert werden.

    Die 4 Klassen unterscheiden sich dabei in Punkto Skills und Heilfähigkeiten. Interessant scheinen mir da eigentlich alle zu sein - aber gespielt habe ich soweit nur eine - die Assassinenklasse. Und hier gehe ich gar soweit, das Kampfgameplay als eines der besten innerhalb dieses Genres zu bezeichnen.

    Das "Gears of War / Division" Deckungsgameplay bot mir hier insbesonderen während der ersten Spielhälfte einen hohen strategischen Nutzen und machte damit auch im Fernkampf Spass. (Übrigens kann man auch hier den Charakter automatisch zur nächstgelegenen Deckung manövrieren lassen, wenn man dies will.)
    Hat man aber erst mal einige starke Klasse-II Mods und eventuell die eine odere andere legendäre Waffe freigeschaltet, wird die Deckung zunehmends unwichtiger. Je nach Schwierigkeitsgrads und Build-Zusammenstellung kann man hier zum gefürchteten Juggernaut werden, Kampfgebiete in ein Schlachthaus verwandeln und Mini-Bosse mit +300'000 Schadenspunkten in Stücke fetzen. Zumindest, solange wir nicht von allen Seiten mit Statuseffekten und elementaren Angriffen zugedeckt werden. Wobei einige Bosse und Gegnerhorden auch so noch eine Herausforderung darstellen - zumindest auf höheren Weltstufen.
    Mit dem ersten Story-Spieldurchgang habe ich es auf Weltstufe 11 (von 15) gebracht, wobei der Stufen-Fortschritt so einige male zunichte gemacht wurde; durch falsches Equipment, ungeschickte Vorgehensweisen, mächige Gegner, Serverprobleme, unsichtbares Feuer und übertrieben heftige Gegnerwellen. Und vielleicht auch, weil ich all meine Level-Punkte in schadenssteigernde Attribute gesteckt habe. ^^

    Zu den Fähigkeiten. Man kann hier zwar weder hüpfen, fliegen noch an Wänden entlang rennen, aber die vielen tollen Skills erlauben auch so ein stylvolles aussschalten der Gegner. So kann meine Assassinen-Klasse z.B. in einem kleinen Umkreis die Zeit verlangsamen, so dass man selbst Kugeln ausweichen kann (Matrix lässt grüssen), oder dann teleportiere ich mich in Sekundenschnelle hinter Gegner oder setze mir ausserhalb der Gefahrenzone einen eigenen Teleportpunkt, während ich mit verstärkten Charakterwerten die Front stürme. Auch kann ich meinen Schüssen einen massiven Schadensboost geben oder mich mit Nahkampf-Klingen durch die Gegner schnetzeln.

    Etwas eingeschränkt wird diese Skill-Vielfalt jedoch dadurch, dass man immer nur 3 aktive Skills ausrüsten und miteinander kombinieren kann. Zudem sollte man die Rüstungsmodifikationen und Skillpunkte an die entsprechend benutzten Skills anpassen, um maximalen Nutzen daraus ziehen zu können. Wobei sich installierte Mods mit einigen Einschränkungen auch wieder austauschen lassen. (Ebenso alle Skillpunkte.)

    Auch das Waffenhandling fühlt sich gut an. Zwar hat ein Destiny hier immer noch die Nase vorne, aber trotzdem macht mir hier fast jeder Waffentyp Spass, wobei epische und legendäre Waffen auch optisch etwas her geben. Die vielen Modifikationen sind ebenfalls stark und nicht wie in so vielen anderen Shootern lediglich kleine Zahlenspielereien. Und zu guter Letzt überzeugt hier auch die KI. Sie flankieren, stürmen, wechseln die Deckungen und nutzen ihre Fähigkeiten oft aus der Distanz ohne ihre Position augenblicklick zu verraten.

    Die Weltstufen und der Loot:
    Das Spiel besitzt durchaus ein gutes Balancing. Sogar ein ziemlich innovatives. So bietet das Spiel 15 Weltstufen. Jede Stufe muss erst freigespielt werden und bietet eine höhere Herausforderung und bessere Lootchancen. Sterbt ihr auf einer Weltstufe ständig, könnt ihr diese auch nicht erhöhen. Ihr müsst also erst das Equipment soweit ausbauen und genügend Skill an den Tag legen, dass ihr nicht mehr (oder nur noch selten) sterbt. So passt sich das Geschehen stehts eurem Skill und eurem Equipment an - sofern ihr dies wollt.
    Ist ein Abschnitt zu schwer, könnt ihr die Weltstufe für diesen Abschnitt aber auch heruntersenken und danach wieder hochstufen. So blieb das Spiel für mich immer fordernd und motivierend.
    Kurzum, das Balancing ist zwar nicht perfekt (einige Abschnitte sind deutlich schwerer als andere) - aber da sich das Spielerlebnis stets anpassen lässt, ist es dennoch eines der besten Systeme. In den meisten anderen Spielen hat man auf der gewählten Schwierigkeitsstufe zu bleiben oder schaltet höhere Stufen erst nach Spielbeendigung frei, ohne einen zusätzlichen Loot-Anreiz zu bieten.

    Die Geschichte:
    Diese hat mich zugegeben am meisten überrascht und ist auch der Grund, wieso ich das Spiel zuerst im Singleplayer durchspielte. Ich wollte mich hier mit der Geschichte (die zu einem grossen Teil auch über gefundene Schriftstücke erzählt wird) auseinandersetzen und nicht einfach nur durchrushen. Denn diese ist nicht nur erwachsen und brutal, sondern in anbetracht der Menschheitsgeschichte auch recht glaubhaft.
    Zwar behandelt das Spiel u.a. ausserirdisches Leben und Superkräfte (und man hat sich in einigen Dingen wohl auch von Alien Covenant inspirieren lassen) und die Zwischensequenzen sind auch nicht gerade super, aber die Story hat (auf moralischer Ebene) doch einiges zu bieten. Insbesondere, wenn man sich die Schriftstücke zu den Charakteren, Gegnern, vergangenen und aktuellen Events durchliest, die den Kollaps der menschlichen Zivilisation und der Welt näher ausführen.

    Die Missionen:
    Hier kaschiert das Spiel seinen stets wiederholenden Missionsablauf leider kaum auf interessante Weise. Sicher muss mal etwas gefunden oder ein Bossgegner besiegt werden, doch primär spielt man in jedem Gebietsabschnitt einfach nur den Kammerjäger = alles töten und weiter gehts. Neben-Missionen, die teilweise auch eine kleine Geschichte erzählen, können dabei stets wiederholt werden.
    Etwas mühsam gestaltet sich auch die Navigation. Die Karte zeigt unsere derzeitige Position nur wage an, der Richtungspfeil führt uns trotz Missionswechsel häufig an falsche Orte und zum wechseln der Gebietskarte muss erst mit dem Fahrer gesprochen werden = unnötige Ladezeiten. Auch sonst werden kleinere Gebietsübergänge häufig mit einer kleinen Sequenz eingeleitet, die erst extra geladen werden muss, was doch nerven kann.

    Auch fehlen hier (im Vergleich zu Service-Games wie Destiny oder Division), Raids, PVP-Modis und taktische Missionsziele. So gibt es hier zwar durchaus einige imposante Bosse aber es wird halt nur geballert. Es gibt weder Plattform-Challenges noch taktische Spiel-Aufgaben. Wobei das Outriders-Gameplay dafür wesentlich schneller / agressiver ist und man ohne ein gutes Stellungsspiel und den geschickten Fähigkeiten-Einsatz auch hier nicht weit kommt. Gerade deshalb ist das Spiel aber vielleicht auch eher den Action-Fans zu empfehlen, die schon mit "Remnant: From the Ashes" grossen Spass hatten.

    Fazit:
    Das Spiel unterhält. Die anfänglichen Serverprobleme haben zwar genervt und man darf auch kein Highlight wie "God of War" erwarten, die Geschichte hat aber durchaus ihre Anreize und das Kampfgameplay gehört unter den Third-Person-Shootern mit zu den besten. Die Loot-Spirale überzeugt ebenfalls und die 15 Weltstufen bieten einen guten Motivationsanreiz. Zudem unterscheiden sich die 4 Klassen stärker als in Destiny.

    Auch der Endgame-Content ist nicht ohne - wenngleich dieser aus inhaltlicher Sicht sehr einseitig ausfällt. (Horden-Bekämpfung für die es je nach Abschlusszeit unterschiedlich guten Loot gibt). Übrigens unterstützt Outriders auch Crossplay mit PC und Xbox. (Gleicher Patch-Stand und funktionierende Server vorausgesetzt.) Allerdings habe ich den Co-op Modus noch nicht getestet - daher fällt die Multiplayer-Wertung aktuell noch aus.

    PS. Wer mit der Thematik des Spiels etwas anfangen konnte, findet evtl. auch an Sci-Fi Filmen wie "Pandorum" und "Live. Die. Repeat" Gefallen. ^^
    weniger


    Grafik
    80%
    Sound
    80%
    Story
    86%
    Multiplayer
    0%

    +Tolles Kampfgameplay (Waffengefühl / Fähigkeiten)

    +Interessante Geschichte (gibt da aber u.a. auch sehr viel zu lesen)

    +Motivierende Lootspirale (optisch wie auch funktionell) / Interessantes Weltstufen-Prinzip (Balancing / Schwierigkeitseinstellung)

    +Sehr erwachsen (Geschichte / Blutgehalt / Design einiger Gegner)

    -Serverprobleme / Datennutzungsbestimmungen

    -Der Storymodus hat im Singleplayer-Modus offline zu funktionieren (verhasstes Always-Online Prinzip)

    -Technisch etwas durchwachsen (Kein AAA-Titel) / Magerer Charaktereditor / Umständlicher Gebietswechsel und fehlerhafte Richtungsanzeigen

    -Kontroverse Post-Launch Anpassungen (Nerfs) / Endgame etwas einseitig


    Michel B. | gespielt: 40h | beendet: |19.04.2021
    Avatar
    100%

    hilfreich?

    85%

    Outriders

    Outriders

    Wirklich cooles Spiel. Super Grafik, geiles Gameplay...das Lootsystem gefällt mir persönlich sehr. Auch die Story kann sich sehen lassen. Wen man „nur“ alleine Spielt ist es aber ab Weltstufe 7 praktisch nicht machbar. Oder ich bin einfach zu ... mehr Wirklich cooles Spiel. Super Grafik, geiles Gameplay...das Lootsystem gefällt mir persönlich sehr. Auch die Story kann sich sehen lassen.
    Wen man „nur“ alleine Spielt ist es aber ab Weltstufe 7 praktisch nicht machbar. Oder ich bin einfach zu schlecht!😂🤷🏻‍♂️ Ich Spiele also immer 2-3 Weltstufen unter dem höchsten verfügbaren Level da es sonst wirklich unmöglich ist. Naja sagen wir mal schon möglich aber das Problem dabei ist dass man dan mal gut und gerne 30min am kämpfen ist und wen mal dan stirbt kann mal ALLES also den kompletten Kampf nochmals von vorne spielen und dass ist extrem frustrierend und auch aus meiner Sicht eines der grössten Probleme dieses Spiels.

    Aber alles in allem gefällt es mir sehr gut und ich kann es bedenkenlos weiter empfehlen.
    weniger


    Grafik
    93%
    Sound
    89%
    Story
    90%
    Multiplayer
    0%

    Roman Z. | gespielt: 20h | beendet: |14.04.2021
    Avatar
    100%

    hilfreich?

    95%

    Outriders

    Outriders

    Das Game hat den AAA Status wirklich verdient. Grafisch eine Augenweide. Coole Location's - Mad Max lässt Grüssen. Sehr coole Waffen und Fähigkeiten - Destiny lässt Grüssen. Einziges Manko: Schade dass man nicht über Objekte klettern kann. Das mit in ... mehr Das Game hat den AAA Status wirklich verdient. Grafisch eine Augenweide. Coole Location's - Mad Max lässt Grüssen. Sehr coole Waffen und Fähigkeiten - Destiny lässt Grüssen. Einziges Manko: Schade dass man nicht über Objekte klettern kann. Das mit in Deckung gehen ist nicht optimal gemacht. Alles in allem - EIN TOP-SPIEL. weniger


    Grafik
    100%
    Sound
    90%
    Story
    95%
    Multiplayer
    0%

    +Grafik

    +Schauplätze

    +Geile Feinde

    +Waffen und Fähigkeiten

    -Steuerung / In Deckung gehen ist mühsam


    Gilbert A. | gespielt: 30h | beendet: |08.04.2021
    Avatar
    75%

    hilfreich?

    98%

    Outriders

    Outriders

    Ein Spiel das mich endlich wieder mal an der Konsole fesselt. statt nur mit Waffen rumzuballern hat man da auch spezielle Kräfte die ganz unterschiedlich sind,je nachdem welche Klasse du Spielst. und von denen gibt es 4 davon. Was auch unüblich für ... mehr Ein Spiel das mich endlich wieder mal an der Konsole fesselt. statt nur mit Waffen rumzuballern hat man da auch spezielle Kräfte die ganz unterschiedlich sind,je nachdem welche Klasse du Spielst. und von denen gibt es 4 davon. Was auch unüblich für einen Shooter ist, ist die Tatsache das man aus der Deckung raus kommen soll und auch die Kräfte einsetzen muss um wirklich durch zu kommen.

    Story:
    Ich bin zwar noch nicht durch aber was ich sagen kann ist das die Story ganz gut ist. Auch die einzelnen Nebenaufgaben sind ganz gut inszeniert und erzählen kleine aber auch gute Geschichten. Man darf nicht zu viel erwarten was die Geschichte angeht aber schade ist es auch sie einfach durch zu skippen.

    Waffen:
    Wer jetzt so richtig krasse Laserwaffen und dergleichen erwartet muss ich leider enttäuschen die gibt es bei Outriders nicht. Mann kann aber die Waffen die man Lootet mit verschiedensten Modifikationen ausrüsten wie zum Beispiel dass die Waffe Eisgeschosse abfeuert oder Feuer und und und. Auch die Rüstung kann man ganz individuell gestalten und so seine Anomalie-Fähigkeiten verbessern und Zusatzeffekte geben. was das Spiel sehr Spassig macht. Natürlich kostet dass alles Materialien die man aufsammelt oder bekommt wenn man Sachen die man nicht Braucht zerlegt aber die kosten sind nicht zu hoch :)


    Welt:
    Die Welt ist echt interessant und vielseitig gestaltet. mal durchquert man ein Feld voller Trümmer, oder man kämpft sich durch eine Geisterstadt durch. Die bisherigen Highlights sind jedoch die Eislandschaften und das Vulkangebirge. Es gibt auch viele verschiedenen Fraktionen und auch eine breite Palette von Gegnern.

    Technisch
    Grafisch ist das Spiel sehr schön und lädt ein sich in die Welt einzutauchen und zu verlieben. Zwar hatte das Spiel am Launch Mühe was die Server angeht aber dieses Problem ist zum grössten teil wieder behoben. Auch wenn das für die meisten Spieler fast eine Art Todsünde ist muss man eben damit rechnen dass so was passieren kann, daher fliesst dieser Fehler nicht in meine Bewertung. was Soll ich sonst noch sagen. An sich wirklich ein Tolles Spiel wo man aber dann trotzdem merkt dass es auch auf der PS4 erschien aber eben Grafisch immer noch mega schön ist. Ich bin gespannt was mich noch so erwartet.

    Ist das Spiel der überflieger? Nein Würde ich das Spiel dennoch empfehlen? Auf jedenfall
    weniger


    Grafik
    94%
    Sound
    100%
    Story
    80%
    Multiplayer
    50%

    +Story

    +Waffensystem

    +Anomalie-Kräfte (es lebe der Assassine)

    +Welt


    Björn J. | gespielt: 5h | beendet: |06.04.2021
    Avatar
    -

    hilfreich?

    100%

    Outriders

    Outriders

    Ein Überraschungshit ! Hatte Outriders lange nicht auf dem Radar und muss sagen, ich bin voll begeistert von dem Game. Habe es bisher nur solo gezockt und es mach unglaublich bock ! Das taktische ballern kombiniert mit den Spezialfähigkeiten macht ... mehr Ein Überraschungshit ! Hatte Outriders lange nicht auf dem Radar und muss sagen, ich bin voll begeistert von dem Game. Habe es bisher nur solo gezockt und es mach unglaublich bock ! Das taktische ballern kombiniert mit den Spezialfähigkeiten macht einfach Spass. Dazu kommen noch die Rollenspielelemente mit den Mods, welche man bei Rüstung und Waffen austauschen und verbessern kann um den Build an den eigenen Spielstiel anzupassen. Auch Grafik und Spielwelt überzeugen voll!

    Ganz wichtig finde ich auch den Fakt, dass man das Game mit Freuden spielen kann die auf einer anderen Konsole spielen oder dem PC ist genial.

    Zudem passt sich der Schwierigkeits automatsch an (kann aber auch selber wieder herab- oder hinaufgestuft werden). Wenn man eine Schlacht gewinnt steigt man langsam in der Schwierigkeitsstufe auf und wenn man stirbt langsam wieder ab. Einmal erhalte Schwierigkeitsgrade behält man aber und kann diese auch manuell einstellen. Ein geniales System - so fühlt sich das Game immer genau richtig an - man wird immer optimal gefordert und überlebt manchmal nur um Haaresbreite.

    Eine klare Kaufempfehlung!!!
    weniger


    Grafik
    100%
    Sound
    100%
    Story
    100%
    Multiplayer
    100%

    +Grafik / Sound

    +Waffen und Fähigkeiten

    +Abwechslungsreiche Spielwelt - Lootsystem

    +Super für Solo und Coop geeignet - Crossplay !!!


    Stefan D. | gespielt: 20h | beendet: |20.08.2021
    Avatar
    -

    hilfreich?

    72%

    Outriders

    Outriders

    noch kein Kommentar vorhanden...


    Grafik
    73%
    Sound
    71%
    Story
    58%
    Multiplayer
    70%

    Nicola L. | gespielt: 20h | beendet: |05.05.2021
    Avatar
    33%

    hilfreich?

    70%

    Outriders

    Outriders

    Gutes Spiel, wenn die Server nicht gerade über Ostern offline sind


    Grafik
    80%
    Sound
    80%
    Story
    40%
    Multiplayer
    70%

    +coop ist Top

    +grafisch wirklich ordentlich

    +Steuerung ist gewohnt

    +hat noch Potenzial

    -Serverabhängigkeit ist zum Teil unvorteilhaft

    -ist halt ein 3rd Person Shooter also nix neues

    -Story ist zum skipen


    Domingo N. | gespielt: 10h | beendet: |06.04.2021