Timeline

 

Ralf zur Linde

Ralf zur Linde (* 19. November 1969 in Bad Wildungen, Hessen) ist ein deutscher Spieleautor.

Marino ist ein einfaches Bluffspiel, das zur Linde 1992 entwickelt hat; nur ein Jahr später erschien Zankapfel. Hierbei handelt es sich um ein Wirtschaftsspiel, bei dem Äpfel günstig gekauft und teuer verkauft werden. Das Spiel Tahiti aus dem Jahre 1995 hat zur Linde mit dem Spielejournalisten Ralf E. Kahlert entwickelt. Zu dieser Zeit begann zur Linde auch mit der Entwicklung innovativer Lern- und Logikspiele für den Computer. 2004 wurde sein Spiel Pushy als Teil der von ihm entwickelten Lernsoftware Lernwerkstatt mit dem Deutschen Bildungssoftware Preis ausgezeichnet. Auch in den Folgejahren widmete er sich voll der Fortschreibung seiner digitalen Spiele und zog sich vom Erfinden von Brettspielen weitgehend zurück. Erst 2009 erfand zur Linde in Zusammenarbeit mit Wolfgang Sentker wieder ein Brettspiel. Weiterhin ist Ralf zur Linde als Autor bei der Fincallorca GmbH tätig.


(Quelle: Wikipedia)
2012

Milestones

Die Besiedlung dieses Landstrichs wird euer Werk sein!

Milestones (Gesellschaftsspiele)

2011

Pergamon

Ein taktisches Spiel um Ausgrabungsschätze

Pergamon (Gesellschaftsspiele)

2009

Finca

Die Spieler schlüpfen in die Rolle mallorquinischer Bauern, die bestrebt sind, möglichst viele der inseltypischen Südfrüchte Feigen, Mandeln, Oliven, Orangen, Weintrauben und Zitronen zu ernten.

Finca (Gesellschaftsspiele)