Timeline

 

Kathryn Bigelow

Kathryn Ann Bigelow, geboren am 27. November 1951 in San Carlos, Kalifornien, ist eine US-amerikanische Filmregisseurin und Oscar-Preisträgerin.

Sie studierte zunächst zwei Jahre lang am San Francisco Art Institute, bevor sie 1971 ein Stipendium des renommierten Studienprogramms des Whitney Museums of American Art gewann und nach New York zog. Sie war zeitweise Mitglied der Avantgarde-Künstlergruppe Art & Language.

Im Jahr 2008 erhielt Kathryn Bigelow für ihr Kriegsdrama Tödliches Kommando – The Hurt Locker, das von einer Einheit des US-Kampfmittelräumdienstes im Irakkrieg berichtet, eine Einladung in den Wettbewerb der 65. Filmfestspiele von Venedig 2008. Der Film erhielt großes Lob seitens der Kritiker und brachte Bigelow den Directors Guild of America Award und den British Academy Film Award ein. Bei der Oscarverleihung 2010 erhielt der Film neun Nominierungen. Als erste Frau gewann Kathryn Bigelow den Oscar für die Beste Regie, und einen weiteren in ihrer Funktion als Produzentin in der Kategorie Bester Film.Bigelow ist eine der wenigen weiblichen Action-Regisseure.

Ihre Filme zeichnen sich durch die oft subjektive Kameraperspektive aus.


(Quelle: Wikipedia)

Bekannt für:

Zero Dark Thirty Zero Dark Thirty

2012

Zero Dark Thirty

Zero Dark Thirty

Zero Dark Thirty (Blu-ray Filme) Zero Dark Thirty (DVD Filme)

2008
2002

K-19: Showdown in der Tiefe

K-19: The Widowmaker

K-19: Showdown in der Tiefe (DVD Filme)

1995

Strange Days

Strange Days

Strange Days (Blu-ray Filme) Strange Days (DVD Filme)