Tichu - Pocket Box

Kartenspiele Tichu - Pocket Box

1991

SFr. 14.90

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
ab Lager verfügbar  normal verfügbar

Verwandte Produkte:

Tichu - Pocket Box (Gesellschaftsspiele) zeige alle verwandten Produkte

ab 10 Jahren

Handbuch/ Verpackung

Deutsch

Kategorie:
Kartenspiele


Autor:
Urs Hostettler


Verlag:
Abacus Spiele

Erschienen am:

29. Mai 2010

Spieleranzahl
Spieleranzahl: 4
Spieldauer
Spieldauer: 60 min.
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

92%
Rang 17 - Gesellschaftsspiele

7 zählende Bewertungen

 

Bewertungsübersicht

Die meistgewählten Prädikate:
langanhaltender Spielspass
besonders innovatives Spielprinzip

 

Kundenbewertungen
90%
noch kein Kommentar vorhanden...

Mike B. 16.12.2014

87%
noch kein Kommentar vorhanden...

Bujar H. 07.09.2014

Tichu Pocket Box

TICHU ist die Weiterentwicklung eines traditionellen Kartenspiels, das der schweizerische Autor Urs Hostettler auf einer seiner Reisen kennenlernte. Schnell trat das Spiel seinen Siegeszug durch alle deutschsprachigen Regionen Europas an. Inzwischen hat es weltweite Verbreitung gefunden. Seit 1993 werden sogar Meisterschaften ausgetragen.
Dank seiner fernöstlichen Herkunft besitzt das Spiel einige Eigenheiten. So verläuft beispielsweise die Spielrichtung entgegen dem Uhrzeigersinn. Auch werden die Karten nicht ausgeteilt, sondern nach dem Mischen nehmen sich die Spieler reihum immer selbst die oberste Karte vom Talon, bis alle Karten verteilt sind. Unter begeisterten TICHU-Spielern gilt es als Ehrensache, diese Eigenheiten zu beachten.

Das Karten-Deck von TICHU besteht aus 52 Farbkarten und vier Sonderkarten mit außergewöhnlichen Funktionen. TICHU ist ein Spiel für vier Spieler. Jeweils zwei Spieler bilden ein festes Team und spielen zusammen. Jeder Spieler versucht, als erster alle seine Karten loszuwerden.
Vor dem ersten Ausspielen tauscht jeder Spieler mit allen anderen Spielern noch verdeckt eine Karte. Dann beginnt der Spieler rechts vom »Geber«. Er legt eine Einzelkarte oder eine erlaubte Kombination aus Karten (z.B. Pärchen oder Straßen) aus. Nun können die anderen Spieler dieselbe Kombination mit höheren Karten ausspielen und die Vorlage damit übertreffen, oder sie müssen passen. Im Gegensatz zu üblichen Stichspielen wie Skat oder Doppelkopf endet der Stich nicht automatisch nach einer Runde, sondern erst, wenn niemand mehr die vorgelegte Kombination mit höheren Karten spielen will oder kann. So kann ein Spieler während eines Stiches mehrfach an die Reihe kommen.
Hat nur noch ein Spieler Karten auf der Hand, endet das Spiel. Jedes Team zählt den Wert seiner Stiche und erhält ihn gutgeschrieben (insgesamt sind 100 Punkte im Spiel). Üblicherweise wird gespielt, bis ein Team 1000 Punkte erreicht hat.

Ausstattung:

  • Spielregeln
  • 52 Farbkarten
  • 4 Sonderkarten