PC-Digital Anno 2205: Orbit DLC

PC (WIN 7/8/10) - Erweiterung (DLC/Add-on)

CHF 14.00

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


jetzt erhältlich  normal verfügbar
Für diese Erweiterung ist das Hauptspiel Anno 2205 erforderlich

Auf diesen Systemen erhältlich:

Anno 2205: Orbit DLC (PC Games-Digital)

ab 7 Jahren

Sprachausgabe

Deutsch English Français


Untertitel

Deutsch English Français

Genre:
Strategie


Entwickler:
Blue Byte Studio Mainz


Publisher:
Ubisoft

Erschienen am:

20. Jul 2016

Hauptspiel erforderlich
Hauptspiel erforderlich
Spieler lokal
Spieler lokal: 1
Online Game Service
Uplay-Account erforderlich
Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC" Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC"
Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC" Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC"
Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC" Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC"
Screenshot "Anno 2205: Orbit DLC"
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

 

noch keine zählende Bewertung vorhanden

Anno 2205: Orbit DLC

Anno 2205: Orbit ermöglicht es dir, durch das Bauen, Erweitern und Managen deiner eigenen modularen Raumstation den Weltraum zu erobern. Erweitere dein erobertes Gebiet und bewältige Nexus, eine mächtige KI, die die neu zugänglichen Raumstation-Module kontrolliert.


Facts & Features:

  • Weltraumreisende: Der neue Orbitsektor braucht Astronauten, die eine grosse Raumstation bauen und bevölkern. Die Spieler müssen die neuen Orbital-Institute in ihren Städten und auch in den Arktis- und Mondsektoren platzieren, um ihre Einwohner auszubilden und sie auf das Weltall vorzubereiten. Die drei Astronautentypen - Biologen, Physiker und Ingenieure - sind wichtig für die individuellen Schwerpunkte der verschiedenen Bereiche der Raumstation.
  • Modulare Raumerweiterung: Beim Betreten des neuen Orbitsektors steht den Spielern zunächst nur das Hauptmodul der Station zur Verfügung. Mit dem weiteren Fortschritt können bis zu 12 verschiedene Modultypen freigeschaltet werden. Jedes Modul verfügt über verschiedene Voraussetzungen und erfüllt andere Bedürfnisse. Baue Labore wie die Landwirtschaft-Einheiten und unterstütze sie mit Wartungsmodulen wie dem Schwerkraftlabor. Es gibt zahlreiche knifflige Möglichkeiten, die Raumstation zu bauen, und die Spieler müssen erneut ihr Können in Sachen Städteplanung - oder eher Weltraumplanung - unter Beweis stellen.
  • Den Nexus meistern: Je grösser die Raumstation wird, desto mehr Expertise erhält man. Diese kann im Nexus verwendet werden, um neue Bonuseffekte für alle anderen Regionen im Spiel freizuschalten. Es gibt ungefähr 75 Bonuseffekte, die man erforschen kann, und die Spieler können sie nicht alle gleichzeitig anwenden. Die beste Kombination zu finden, ist daher entscheidend, um ein erfolgreicher Stadtplaner zu werden.

Mindestanforderungen:

Prozessor: Intel Core i5 750 @ 2.6 GHz oder AMD Phenom II X4 @ 3.2 GHz
Hauptspeicher: 4 GB RAM
Grafikkarte: nVidia GeForce GTX 460 oder AMD Radeon HD5870 (1024 MB VRAM mit Shader Model 5.0)
Soundkarte: 100% DirectX 9.0c kompatibel
Internet-Verbindung: Breitband Internetverbindung (U-Play Account)
Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 oder Windows 10 (64-Bit Versionen)