Brettspiele Trambahn

2015

SFr. 25.90

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
weniger als 5 Stück verfügbar  normal verfügbar
ab 8 Jahren

Handbuch/ Verpackung

Deutsch

Kategorie:
Brettspiele


Autor:
Hel­mut Ohley


Verlag:
Lookout Spiele


Links:

Erschienen am:

8. Sep 2015

Spieleranzahl
Spieleranzahl: 2
Spieldauer
Spieldauer: 30 min.
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

 

noch keine zählende Bewertung vorhanden

Trambahn

Ver­spä­tun­gen, Streiks, so etwas kann­ten die Benut­zer der ers­ten Stra­ßen­bah­nen in Deutsch­land noch nicht. Am Bei­spiel Mün­chen kön­nen alle Spie­ler nun nach­spie­len, wie die Stra­ßen­bah­nen in den deut­schen Groß­städ­ten auf­ka­men und popu­lär wurden.

Im neuen 2-Personen-Spiel „Tram­bahn“ von Hel­mut Ohley sind die Spie­ler die Chefs kon­kur­rie­ren­der Straßenbahn-Gesellschaften. Dabei kom­men sie rein mit Kar­ten als Spiel­ma­te­rial aus. Je nach Ein­satz haben die Kar­ten unter­schied­li­che Funk­tio­nen. Ent­we­der sie wer­den als Fahr­gäste aus­ge­legt oder als Hal­te­stel­len einer Linie in einer eige­nen Aus­lage plat­ziert oder als Geld ver­deckt auf einen eige­nen Geld­sta­pel gelegt.

Beim Aus­le­gen von Hal­te­stel­len müs­sen die Kar­ten nicht nur farb­lich über­ein­stim­men, son­dern auch mit auf­stei­gen­den Wer­ten aus­ge­legt wer­den. Dies macht das Kar­ten­ma­nage­ment etwas knif­fe­lig, da auch jede aus­ge­legte Linie mit einer Tram­bahn bedient wer­den muss. Und diese Bah­nen kos­ten Geld und müs­sen teuer gekauft wer­den. Geld erhal­ten die Spie­ler nur durch das Able­gen von Hand­kar­ten auf den eige­nen Geld­sta­pel. Aber letzt­end­lich geht es mal wie­der nur um Ruhm und Anse­hen, also Sieg­punkte: Wenn 4 Fahr­gäste einer Linie aus­lie­gen, wer­den alle Rei­hen der ent­spre­chen­den Linie gewer­tet und die Spie­ler erhal­ten die Sieg­punkte der ent­spre­chen­den Karten.

Nach nur 10 Wer­tun­gen (also etwa 30 Minu­ten) ist eine Par­tie been­det und der erfolg­reichste Straßenbahn-Betreiber steht fest.

Kle­mens Franz hat alle Kar­ten nach den Vor­la­gen his­to­ri­scher Post­kar­ten gestal­tet, damit lässt sich mit „Tram­bahn“ nicht nur die Geschichte der Stra­ßen­bahn nach­spie­len, son­dern auch anhand der über 140 Kar­ten nachvollziehen.

Ausstattung:

  • Spielregel
  • Wertungsblock
  • 142 Karten