Game of Thrones: Staffel 5

Der Krieg der Fünf Könige hat Westeros versehrt. In Zeiten, in denen Vorräte für den jahrelangen, drohenden Winter hätten angelegt werden müssen um das Volk zu versorgen, zerstörte man ganze Landstriche und verlor zudem die Kontrolle. Cersei Lannister (L. Headey) ist nun endlich an ihrem Ziel, doch anstatt die verlorene Zeit wett zu machen, treibt sie nur die Rache an ihrem Bruder Tyrion (P. Dinklage) um, welchen sie jagen lässt. Doch nicht nur in der Ferne gibt es Feinde, sie sind im eigenen Haus, denn die Tyrells, allen voran Margaery (N. Dormer), fordern mehr und mehr Macht für sich ein, sind sie doch die Geldgeber und schulden den Banken von Braavos, anders als die Lannisters, kaum Geld. Und dies ruft wiederum die verbleibenden Königshäuser auf den Plan, denn die Schwäche der Lannisters ist deren Stärke. Doch auch sie bemerken, dass die Völker von Westeros aufbegehren und Aufstände nur noch eine Frage der Zeit sind ... Doch während in neuen Verteilungskämpfen gestritten und intrigiert wird, drohen die White Walker an der Wand einzufallen - und nur eine kleine Restgruppe unter Stannis Baratheon (S. Dillane) und Jon Snow (K. Harington) leisten noch echten Widerstand. Auf den neuen Herren von Winterfell können sie nicht bauen. Im Gegenteil, ist doch Lord Ramsay Snow (I. Rheon), nun Lord Bolton, ein sadistischer Mörder, der den Norden terrorisiert. Im Osten befindet sich unterdessen Tyrion auf der Flucht in die Freien Städte. Dort könnte er früher oder später auf Arya Stark (M. Williams) treffen, denn diese verschlug es ebenso nach Braavos. In der befreiten Stadt Meereen wiederum erlebt Daenerys Targaryen (E. Clarke) die Schwierigkeiten des Herrschens, gibt es doch Aufstände und politische Gegner, die ihren stetig kleiner werdenden Einfluss auf ihre Drachen freudig bemerken ...


Extras & Bonusfeatures:

  • Anatomie einer Episode: Die Gnade der Mutter
  • Die wahre Geschichte hinter Game of Thrones
  • Ein Tag im Leben
  • Neue Charaktere und neue Orte
  • Audiokommentare
  • 4 nicht verwendete Szenen

Bildformat:
16:9
1.78:1


Tonformat:
deutsch: Dolby Digital 5.1
englisch: Dolby Digital 5.1
französisch: Dolby Digital 5.1
spanisch: Dolby Digital 5.1


Untertitel:
englisch für Hörgeschädigte, deutsch, dänisch, finnisch, französisch, griechisch, hebräisch, niederländisch, norwegisch, portugiesisch, rumänisch, schwedisch, spanisch, türkisch