Manga D.Gray-man, Band 06

Manga, erste Veröffentlichung 2004

SFr. 8.80

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
weniger als 5 Stück verfügbar  normal verfügbar
ab 13 Jahren

Sprache

Deutsch

Genre:
Action


Autor/Zeichner:
Katsura Hoshino


Verlag:
Tokyopop

Erschienen am:

2. Feb 2007

Format
Format: Taschenbuch, 12.6 x 18.8 cm
Seitenzahl
Seitenzahl: 192
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

 

noch keine zählende Bewertung vorhanden

Worum geht's?

Allen Walker lebt als angehender Geisterbeschwörer und Exorzist im Europa des 19. Jahrhunderts. Er gehört einem Geheimbund an, der sich mit Übersinnlichem und Geisteraustreibung beschäftigt und dessen Aufgabe es ist, die boshaften Pläne des mächtigen Millennium-Grafen zu durchkreuzen, der die Menschheit auslöschen will.

Der Millennium-Graf kontrolliert eine todbringende Akuma-Armee. Die Akuma sind tote Seelen, die von ihren lebenden Angehörigen irrtümlich wiedererweckt worden sind. Sie dienen ihm als willenlose Waffe, um seinen Plan umzusetzen.

Den normalen Menschen bleibt kaum eine Chance, sich gegen die Akuma zur Wehr zu setzen und so leben alle in der Furcht, dass ein Akuma von ihnen Besitz ergreift. Allen Walker ist einer von ganz wenigen Menschen, die die Fähigkeit besitzen, die Akuma zu töten und ihre wahre Seele zu sehen, bevor sie zu Monstern wurden. Zusammen mit weiteren Exorzisten aus dem Geheimbund macht er sich auf den Weg, die Akuma zu stoppen und die Welt der Lebenden und die der Toten wieder ins Gleichgewicht zu bringen...

D.Gray-man, Band 06

Während des Gefechts gegen die Akuma taucht der Exorzist Suman Dark auf und beginnt, in wilder Zerstörungswut gegen alles und jeden zu kämpfen, egal, ob Akuma oder Exorzist. Linali erinnert sich, dass früher im Orden Experimente durchgeführt worden sind, um nicht Kompatible trotzdem mit dem Innocence zu synchronisieren - das Ergebnis waren »Gefallene«. Gerade als Allen herausfinden will, ob Suman Dark dem Feind geheime Informationen und die Namen der Exorzisten genannt hat, taucht Ticky Mick auf...