Dakota

Strategiespiele Dakota

2011

SFr. 69.00

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
weniger als 5 Stück verfügbar  normal verfügbar
ab 13 Jahren

Handbuch/ Verpackung

Deutsch English Français Italiano

Kategorie:
Strategiespiele


Autor:
Piero Cioni


Verlag:
Heidelberger Spieleverlag

Erschienen am:

26. Jan 2011

Spieleranzahl
Spieleranzahl: 3 bis 5
Spieldauer
Spieldauer: 60 min.
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

 

noch keine zählende Bewertung vorhanden

Dakota

Im Brettspiel Dakota prallen die zerstrittenen Kulturen der indianischen Ureinwohner und der amerikanischen Siedler am heimischen Spieltisch aufeinander. Jeder Spieler führt entweder einen Ureinwohnerstamm oder eine Siedlergruppe und versucht, seine eigenen Ziele zu verwirklichen, indem er die natürlichen Reichtümer der Region nutzt, um seine Gemeinschaft voranzubringen.
Doch wie soll man eine bessere Zukunft für seine Leute schaffen?

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, sein Ziel klar im Blick zu behalten, die vorhandenen Mittel auf umsichtige, aber auch gerissene Weise zu nutzen und dabei seine Konkurrenten zu behindern – seien es Ureinwohner oder Siedler.

Die Kolonisierung des Wilden Westens durch amerikanische Siedler war schon immer ein kontrovers diskutiertes Thema. Tatsächlich halten viele Historiker diese Landnahme für ein Beispiel des Fortschritts, der vorteilhaft für dieses noch unerschlossene Gebiet war. Andere Wissenschaftler aber betrachten diese Zeit als das Ende der ursprünglichen amerikanischen Kultur, gnadenlos überrannt durch die Gier der amerikanischen Siedler nach einem besseren Leben, ohne Rücksicht auf Lebensweise, Sitten und Rechte der Ureinwohner.

Spielziel ist es, zum Spielende nach einer bestimmten Anzahl Runden die meisten Siegpunkte zu erlangen. Siedler und Ureinwohner erhalten Siegpunkte, indem sie
vorhandene Rohstoffe nutzen, um ihre unterschiedlichen Ziele zu erreichen. Die Siedler gewinnen Rohstoffe, um neue Einrichtungen zu bauen und unerschlossene Gebiete zu kolonialisieren. Die Ureinwohner müssen vor allem ihre Umwelt im Gleichgewicht halten, wobei natürlich auch sie Rohstoffe dafür benötigen.

Ausstattung:

  • 1 Spielplan
  • 5 Sichtschirme
  • 5 Übersichtskarten
  • 4 Stanzbögen
  • 1 Rundenmarker
  • 5 Siegpunktmarken (je 1 in 5 Spielerfarben)
  • 30 Entdeckerfiguren (je 6 in 5 Spielerfarben)
  • 10 Reiterfiguren (je 2 in 5 Spielerfarben)
  • 26 neutrale Entdeckerfiguren (je 13 in 2 Farben)
  • 49 Plastiksockel