Imperial

Strategiespiele Imperial

2007

SFr. 55.00

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
derzeit ausverkauft  derzeit nicht verfügbar
ab 12 Jahren

Kategorie:
Strategiespiele


Autor:
Mac Gerdts


Verlag:
Eggertspiele


Links:

Erschienen am:

25. Apr 2007

Spieleranzahl
Spieleranzahl: 2 bis 6
Spieldauer
Spieldauer: 120 bis 180 min.
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

90%
Rang 34 - Gesellschaftsspiele

8 zählende Bewertungen

 

Bewertungsübersicht

 

Kundenbewertungen
95%
noch kein Kommentar vorhanden...

Roland S. 15.01.2016

88%
noch kein Kommentar vorhanden...

Rosmarie A. 06.01.2010

Imperial

Internationale Investoren versuchen, in Europa den größten Einfluss zu erwerben. Mit ihren Krediten kontrollieren sie die Politik der sechs europäischen Großmächte in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Die Großmächte errichten Fabriken, bauen Flotten und stellen Armeen auf. Sie expandieren, führen Kriege und nehmen Steuern ein, um ihren Investoren Zinsen zu zahlen.

Jeder Spieler repräsentiert einen internationalen Investor und kontrolliert zu Beginn mindestens eine Großmacht. Durch neue Kredite kann die Kontrolle über Staaten wechseln. Dabei ändert sich auch die Anzahl der Großmächte, die ein Investor kontrolliert. Dieser Wechsel im europäischen Kräftegleichgewicht führt ständig zu neuen Spielsituationen, strategischen Allianzen und Konflikten.

Imperial ist ein abwechslungsreiches Strategiespiel ohne Würfel- oder Kartenglück.

Ausstattung:
Die Ausstattung von Imperial ist reichhaltig, so sind neben dem großen Plan auch die Kredite auf Pappe aufgezogen. Die Spielfiguren sind, wie bei Eggertspiele üblich, aus Holz, hierbei gibt es für die Armeen, Flotten und Fabriken jeweils eigenständige Figuren.


Besonderheiten:
Auf Empfehlungsliste für das Jahr 2007
Ähnlich wie bei „Antike“ ist „Imperial" z.B. beim Kampf zwischen Flotten oder Armeen durch einfache Regeln gekennzeichnet und der Spielfluss profitiert durch die Zugauswahl mittels des Rondells.