Mauerbauer

Brettspiele Mauerbauer

2006

SFr. 49.00

In den Warenkorb legen In den Warenkorb

Menge:


  • inkl. Mehrwertsteuer
  • portofreie Lieferung
weniger als 5 Stück verfügbar  normal verfügbar
ab 8 Jahren

Handbuch/ Verpackung

Deutsch

Kategorie:
Brettspiele


Autor:
Leo Colovini


Verlag:
Hans im Glück

Erschienen am:

20. Apr 2006

Spieleranzahl
Spieleranzahl: 2 bis 4
Spieldauer
Spieldauer: 45 min.
User-Rating [?]

Jetzt bewerten

 

1 zählende Bewertungen

 

Bewertungsübersicht

 

Kundenbewertungen
80%
noch kein Kommentar vorhanden...

René H. 24.10.2007 0% hilfreich

Mauerbauer

Die zwei bis vier "Mauerbauer", die Autor Leo Colovini bei seinem neuen Familienspiel auf den grossen Spielplan zur Arbeit schickt, um dort befestigte Städte zu errichten, müssen mit jeder Menge Material zurechtkommen. Gerade aber auch aus seiner reichlichen Ausstattung - gebaut wird mit 30 Türmen, 60 Häusern, 15 Palästen und 33 Mauern aus Holz sowie mit Zählsteinen, Karten und Würfeln  zieht dieses taktische Würfelspiel seinen besonderen Reiz.

Man muss in der Bauphase, in der die Städtebauer versuchen, möglichst geschickt ihre Mauern zu setzen, den gesamten und sich schnell mit Ansiedlungen füllenden Spielplan gut im Blick behalten, um auch bei der Punktevergabe gut dabei zu sein. Immer dann, wenn sich eine Burgmauer um eine Ansiedlung geschlossen hat, kommt es zu einer Wertung, die der clevere "Mauerbauer" nicht nur dem Glück der Karten überlässt. Oder vielleicht doch?! Denn: Wer zu zaghaft taktiert, muss damit rechnen, dass er auf der Punkteleiste nicht gerade große Sprünge machen wird. Andererseits: Wer zu offensiv mit seinen Karten haushaltet muss sich nicht wundern, wenn er bald ohne dasteht. Und eine leere Kartenhand bedeutet auch ein leeres Punktekonto

"Mauerbauer" mischt mit spielerischer Leichtigkeit Karten- und Würfelglück mit taktischen Elementen. Während das Setzen der Mauern etwas Strategie verlangt, sitzt beim Würfeln, das über die Platzierung der Häuser, Türme und Paläste entscheidet, der Zufall mit am Tisch. Damit sich dieser jedoch in Grenzen hält, können die Bauherren in den Wertungsrunden nochmals Einfluss aufs Spielgeschehen nehmen. So lange, bis das gesamte Material verbaut ist. Dann wird abgerechnet: Wer die meisten Wertungspunkte "ermauert" hat, ist der Chefpolier der "Mauerbauer".
Ausstatung:
1 Spielplan
30 Holztürme in 3 Farben
60 Holzhäuser in 5 Farben
15 Holzpaläste in 5 Farben
33 Holzmauern
4 Zählsteine
60 Gildekarten
3 Spezialwürfel
1 Spielregel