Filmographie als Schauspieler

Max von Thun - Bildurheber: Von Manfred Werner - Tsui - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18226112
 

Max von Thun

Bildurheber: Von Manfred Werner - Tsui - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18226112

Max von Thun (* 21. Februar 1977 in München; eigentlich Maximilian Romedio Johann-Ernst Thun-Hohenstein; adelshistorisch Graf von Thun und Hohenstein) ist ein österreichischer Schauspieler und Fernsehmoderator. Nach eigenen Angaben besitzt er auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Max von Thun sollte Jurymitglied bei Deutschland sucht den Superstar auf RTL in der Saison 2008/2009 sein. Doch bereits nach dem ersten Casting stieg er nach einer Meinungsverschiedenheit mit Dieter Bohlen aus und wurde durch den Musikmanager Volker Neumüller ersetzt. Ausserdem moderierte von Thun die Musiksendungen Clubmax und MTV Kitchen beim Sender MTV.

Der Schauspieler ist auch Sänger und Gitarrist der Band „77“ (nach anderer Quelle „Von Thun & 77“), die am 1. Juni 2007 ihr erstes Album Greatest Hits, Vol. 1 bei Sony BMG veröffentlichte. Der Bandname ist die Kurzform seines Geburtsjahres.

Max von Thun ist der Sohn des österreichischen Schauspielers Friedrich von Thun (* 1942) und dessen erster Ehefrau Gabriele „Yella“, geborene Bleyler (* 1941 in Fürstenfeld, Steiermark). Seine Schwester ist die Filmproduzentin Gioia von Thun (eigentlich Katharina Thun-Hohenstein).

Über seine Urgrosstante ist Max von Thun mit Rudolf von Österreich-Ungarn verwandt, den er 2006 in Kronprinz Rudolfs letzte Liebe gespielt hat.


(Quelle: Wikipedia)
2016

Gut zu Vögeln

Gut zu Vögeln

Gut zu Vögeln (Blu-ray Filme) Gut zu Vögeln (DVD Filme)

2011

Rubbeldiekatz

Rubbeldiekatz

Rubbeldiekatz (Blu-ray Filme) Rubbeldiekatz (DVD Filme)

2003

Mädchen Mädchen 2: Loft oder Liebe

Mädchen Mädchen 2: Loft oder Liebe

Mädchen Mädchen 2: Loft oder Liebe (DVD Filme)