Filmographie als Schauspieler

Triple H - Bildurheber: Von Miguel Discart - https://www.flickr.com/photos/miguel_discart/13900550492/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41362087
 

Triple H

Bildurheber: Von Miguel Discart - https://www.flickr.com/photos/miguel_discart/13900550492/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41362087

Paul Michael Levesque (* 27. Juli 1969 in Nashua, New Hampshire), besser bekannt unter seinem Ringnamen Triple H (Kürzel für Hunter Hearst Helmsley), ist ein US-amerikanischer Wrestler, Schauspieler und Produzent. Er steht zurzeit bei der WWE unter Vertrag und arbeitet dort als Executive Vice President of Talent and Live Events. Vor den Kameras ist er als Wrestler sowie als Chief Operating Officer der WWE tätig. Durch Heirat wurde er 2003 Mitglied der Familie von Vince McMahon, welche die Promotion gründete und bis heute führt. Er erhielt insgesamt 14 mal die beiden höchsten Titel der Liga und ist damit einer der erfolgreichsten Akteure. Abseits des Wrestling hatte er zahlreiche Auftritte in Film und Fernsehen.

Levesque begann im frühen Alter mit dem Bodybuilding. Dort verbuchte er schon als Jugendlicher grössere Erfolge. In seiner Jugendzeit bekam er viele lukrative Angebote von verschiedenen Football- und Ringermannschaften. Doch er lehnte alle Angebote ab, da er schon seit seiner Kindheit den Traum verwirklichen wollte, Wrestler zu werden. So startete er nach Ende der Highschool in Killer Kowalskis Wrestlingschule, um die Grundlagen des professionellen Wrestlings zu erlernen.

Im März 1992 debütierte er in Kowalskis Promotion IWF unter dem Namen Terra Ryzing, wo er auch wenig später den Heavyweight Champion-Titel gewinnen durfte. Aufgrund seiner Statur wurden bald andere Promotionen auf ihn aufmerksam. So unter anderem World Championship Wrestling, welche ihn Anfang 1994 verpflichtete. Zunächst noch unter seinem alten Ringnamen, später dann als versnobter Frankokanadier Jean-Paul Levesque, konnte er hier aber nur wenige Erfolge verbuchen. Bereits nach zwölf Monaten verliess er die WCW wieder.

Im Privatleben war Levesque ein paar Jahre fest mit seiner Ringbegleitung Chyna (Joanie Laurer) liiert. Die Beziehung wurde allerdings 1999 aufgelöst. Zur gleichen Zeit hatte Levesque im Rahmen einer Storyline Stephanie McMahon, die Tochter seines Chefs Vince McMahon, geehelicht. Die Beziehung übertrug sich auch auf ihr Privatleben.

Im Oktober 2003 heirateten Levesque und McMahon, die beiden haben gemeinsam drei Töchter (* 2006, * 2008, * 2010). Die somit erworbene familiäre Beziehung zur Familie McMahon gibt Levesque auch einigen Einfluss hinter den Kulissen.

Levesque ist auch der Bodybuildingszene treu geblieben. Er moderiert die jährliche Meisterschaft der "Arnold Classics" und ist der erste Wrestler mit einer Titelseite und -story im Bodybuilding-Magazin Flex.

Wie viele seiner Kollegen war und ist auch Levesque in der Film- und Fernsehlandschaft vertreten. Neben einem Gastauftritt in der Serie Pacific Blue - Die Strandpolizei spielte er seine bekannteste Rolle 2004 in dem Film Blade: Trinity als Vampir-Handlanger Jarko Grimwood. 2011 spielte Levesque ausserdem die Hauptrolle im von der WWE produzierten Film The Chaperone, der in den USA nur für kurze Zeit in ausgewählten Kinos zu sehen war und dann direkt auf DVD veröffentlicht wurde.

Er ist grosser Fan der Hard-Rock- und Heavy-Metal-Band Motörhead, welche ihn auch bei einigen Auftritten musikalisch begleitete (u. a. Wrestlemania X-Seven 2001, Wrestlemania 21). Sie spielten auch seine Auftrittsmusik The Game und King of Kings sowie die Musik des Stables Evolution mit dem Titel Line in the Sand (geschrieben von Jim Johnston) ein . Auf dem 2002er Album Hammered ist er im Duett mit Leadsänger Lemmy Kilmister zu hören.


(Quelle: Wikipedia)
2004

Blade 3: Trinity

Blade 3: Trinity

Blade 3: Trinity (Blu-ray Filme) Blade 3: Trinity (DVD Filme)