Filmographie als Schauspieler

Rick Fox - Bildurheber: Von Toglenn - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7898539
 

Rick Fox

Bildurheber: Von Toglenn - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7898539

Ulrich Alexander „Rick“ Fox (* 24. Juli 1969 in Toronto) ist ein ehemaliger kanadischer Basketballspieler der Boston Celtics und Los Angeles Lakers in der NBA. Der 2,02 Meter grosse Fox, dessen Eltern aus Italien und von den Bahamas stammen, spielte auf den Positionen des Shooting Guard und Small Forward und gewann mit den Lakers dreimal den NBA-Titel. Gemeinsam mit Steve Nash gilt er als einer der grössten kanadischen Basketballspieler aller Zeiten.

Fox ist zudem ein professioneller Schauspieler. Er ist auch als Ex-Ehemann der Sängerin und Schauspielerin Vanessa Williams bekannt, mit der er eine Tochter hat.

Fox hatte während seiner NBA-Karriere Cameo-Auftritte in den Basketball-Filmen Blue Chips (1994), Eddie (1996) und He Got Game (1998) und war ein Shampoo-Modell. 1999 übernahm eine Rolle in Resurrection – Die Auferstehung. Er spielte in den Jahren 1997 bis 2003 zudem die Rolle des „Jackson Vahue“ in der Serie Oz – Hölle hinter Gittern, hatte diverse Auftritte in weiteren Hollywood-Serien und errang in den Vereinigten Staaten Bekanntheit mit der Rolle des „Prince Tyresse“ in der Serie Dirt. Er ist auch Pate des Fernsehprojektes The 1 Second Film. Ausserdem war er in der Fernsehserie One Tree Hill zu sehen. Abgesehen davon war er bislang in vier Episoden der Internetserie "Jake and Amir" auf College Humor zu sehen.


(Quelle: Wikipedia)
2015

Dope

Dope

Dope (Blu-ray Filme) Dope (DVD Filme)

Navy SEALs vs. Zombies

Navy SEALs vs. Zombies

Navy SEALs vs. Zombies (Blu-ray Filme) Navy SEALs vs. Zombies (DVD Filme)