Filmographie als Schauspieler

Henny Reents
 

Henny Reents

Henny Reents (* 24. Dezember 1974 in Wittmund-Willen) ist eine deutsche Schauspielerin.

Henny Reents absolvierte nach dem Abschluss an der Alexander-von-Humboldt-Schule in Wittmund und des Fachgymnasiums für Ernährungslehre und Hauswirtschaft in Jever eine Tanzausbildung in Leipzig und Amsterdam (Hochschule der Künste). 1998 legte sie ihre Diplomprüfung in der Fachrichtung Tanz ab. Anschließend begann sie ein Schauspielstudium in Hamburg.

2002 wurde sie von Max Färberböck für seinen Film September entdeckt. Nach Rollen in den Serien Alphateam, Großstadtrevier und SOKO Köln spielte sie 2005 in Erkan und Stefans Der Tod kommt krass. Ariane Zeller engagierte sie für die Rolle der Veronika in Drei teuflisch starke Frauen neben Gaby Dohm und Gila von Weitershausen; Peter Stauch für Bei hübschen Frauen sind alle Tricks erlaubt als Hanna. In der Schwulenkomödie Deutschmänner (2005) war sie die Ex-Freundin Hedi und in Das total verrückte Wunderauto eroberte sie als Anna Dixon Barnaby Metschurat. 2007 spielte sie in der Serie Doktor Martin an der Seite von Axel Milberg die Rolle der schroffen Sprechstundenhilfe Melanie Brok. 2008 und 2010 war sie in fünf Folgen der ZDF-Serie KDD – Kriminaldauerdienst zu sehen.

2011 spielte sie eine Nebenrolle in dem WDR-Tatort Altes Eisen an der Seite von Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär sowie 2012 im Polizeiruf 110 in der Folge Raubvögel. 2013 spielte sie neben Ken Duken, Nadeshda Brennicke, Heinz Hoenig, Andreas Schmidt in dem Film Banklady mit und neben Anna Loos in dem TV-Film Zeugin der Toten.

Henny Reents ist Schwester des Musikers Mense Reents.


(Quelle: Wikipedia)
2013

Banklady

Banklady

Banklady (Blu-ray Filme) Banklady (DVD Filme)